banner stadtblatt 532x32 1

239491Sternsinger Segen für das Rathaus
Kinder sind in Pulheim unterwegs und sammeln Auch in der Stadt Pulheim gehen die Sternsinger mit ihren Sammelbüchsen wieder von Haus zu Haus. Sie haben Kreide und Aufkleber dabei, um die Segensbitte 20+C+M+B+17, "Christus mansionem benedicat" - Christus segne dieses Haus -, an die Haustüren zu schreiben oder dort aufzukleben. Sechs in prächtige Gewänder gehüllte junge Sternsingerinnen und Sternsinger aus der katholischen Pfarrgemeinde St. Kosmas und Damian Pulheim haben das Rathaus besucht. Begleitet wurden sie von erwachsenen Helferinnen; mit dabei war auch Pfarrer Thomas Kuhl. 

Bürgermeister Frank Keppeler freute sich über den Besuch und lobte die Kinder für ihren wichtigen Einsatz: „Das Dreikönigssingen ist die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion mehr als 2.000 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden. Ich danke allen, die mitmachen und die Jungen und Mädchen auf ihren Wegen durch die Stadt begleiten.“ 
Die Kinder bedankten sich für die guten Wünsche und versahen anschießend das Rathaus mit der Segensbitte. 
Zum 59. Mal sind rund um den 6. Januar 2017 bundesweit die Sternsinger unterwegs. 
Projektland ist in diesem Jahr Kenia mit der Region Turkana. Das Motto des Dreikönigssingens lautet „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“.

Unter www.sternsinger-pulheim.de kann man sich speziell über die Aktion in Pulheim informieren.
Pin It

Suche