banner stadtblatt 532x32 1

Stadt PulheimAusbau Haltestelle und Straße werden teurer

Im Zentrum von Pulheim werden die Rathausstraße und die neuen Haltestellen kurzfristig - spätestens am Montag, 20. Februar - für den Fahrzeugverkehr in beide Fahrtrichtungen freigegeben, weil witterungsbedingt zurzeit keine neue Fahrbahndecke eingebaut werden kann. Bis zu den Osterferien kann die Straße ohne Endausbau genutzt werden. In den Osterferien ist eine drei- bis viertägige Vollsperrung des Bereichs geplant, damit die neue Fahrbahndecke fachgerecht eingebaut werden kann und die endgültigen Markierungen aufgebracht werden können.

Der Umbau- und Ausbauarbeiten werden wegen der im Zusammenhang mit der Neugestaltung der Haltestellen stehenden Baumaßnahmen in der Rathausstraße und den beiden angrenzenden Kreuzungen Alte Kölner Straße und Venloer Straße inklusive der Erneuerung der Lichtsignalanlage erheblich teurer. Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am Dienstag, 14. Februar, überplanmäßig Mittel auf der Ausgabeseite bewilligt. Die Baukosten beliefen sich ursprünglich auf 170.000 Euro zuzüglich Planungskosten für die reinen Haltestellenbereiche. Unter Berücksichtigung noch ausstehender Fördermittel von rund 190.000 Euro musste eine Finanzierungslücke von rund 205.000 Euro für das Jahr 2016 gedeckt werden. 

Wegen der zu erwartenden Verkehrszunahme und dem in Zukunft beabsichtigten Ausbau der Kreuzung Steinstraße/ Rathausstraße/ K 25 ist die Planung für die Bushaltestellen in Abstimmung mit dem Straßenbaulastträger Straßen.NRW überarbeitet worden. Notwendig geworden ist zudem die Einrichtung einer neuen Lichtsignalanlage an der Kreuzung Venloer Straße/ Rathausstraße/ Farehamstraße, die moderne Erkennungs- und Steuerungstechnik, insbesondere für Busse, Radfahrer und mobilitätsbeeinträchtigte Personen enthält. Weiterhin enthalten sind zusätzliche Kosten für Planung und Bauüberwachung.
Pin It

Suche