City-News

Dressurtitel bleiben abermals alle auf dem Sonnenhof

Dressurtitel bleiben abermals alle auf dem Sonnenhof

Dressurtitel bleiben abermals alle auf dem Sonnenhof Isabell Herzogenrath und Jill Karbowiak Springmeister Als die…

Weiterlesen...

Großes Pfingstturnier des RSV Sonnenhof in Frechen-Grefrath

Großes Pfingstturnier des RSV Sonnenhof in Frechen-Grefrath

Springhühner und Dressuramazonen am StartGroßes Pfingstturnier des RSV Sonnenhof in Frechen-Grefrath Zum 21. Mal öffnen…

Weiterlesen...

 Ein Nerd kommt meistens allein

Ein Nerd kommt meistens allein

Eine spannende Bühnenperformance über Liebe, Verrat und Abhängigkeit dargestellt von drei Charakterschauspielern.Die Geschichte spielt in…

Weiterlesen...

Sinnersdorf bereitet sich auf ein Schützenfest der Superlative vor

Sinnersdorf bereitet sich auf ein Schützenfest der Superlative vor

Festliches Wochenende der St. Hubertus-Schützen mit hochrangigem Besuch.Sinnersdorf. In diesem Jahr krönen die Sinnersdorfer-Schützen ihren…

Weiterlesen...

Neue Meistergrade für Dormagener Karateka.

Neue Meistergrade für Dormagener Karateka.

Dormagen/MaintalNeue Meistergrade für Dormagener Karateka.Bild: v.l. Rego Preisendörfer 3.Dan, Thomas Beu 4.Dan, Bernhard Seyfarth 3.Dan,…

Weiterlesen...

Suche

Top-Thema

Vorstand der Großen Pulheimer KG Ahl Häre von 1927 e.V.  wurde bestätigt

Vorstand der Großen Pulheimer KG Ahl Häre von 1927 e.V. wurde bestätigt

Vorstand der Großen Pulheimer KG Ahl Häre von 1927 e.V.  wurde bestätigtBei der diesjährigen Jahreshauptversammlung…

Weiterlesen...

Bürgerentscheid 2017 Friedhofskonzept: Endergebnis

Bürgerentscheid 2017 Friedhofskonzept: Endergebnis

Endergebnis; Hier gehts zu den Einzelheiten der Stadt Pulheim.. Mehr Demokratie e.V. Landesverband NRW Pressemitteilung 24/17 Köln, 25.06.2017Pulheimer Friedhöfe…

Weiterlesen...

„Immer da für die Region“ GVG

„Immer da für die Region“ GVG

„Immer da für die Region“ Tag der Daseinsvorsorge am 23. Juni – GVG Rhein-Erft engagiert sich…

Weiterlesen...

Tierkadaver, Schlachtabfälle illegal entsorgt

Tierkadaver, Schlachtabfälle illegal entsorgt

Schlachtabfälle illegal entsorgtIn der Nähe des Golfplatzes Velderhof und in der Verlängerung der Bruchstraße sind…

Weiterlesen...

Ran ans Gemüse: GVG Rhein-Erft unterstützt Ernährungsführerschein

Ran ans Gemüse: GVG Rhein-Erft unterstützt Ernährungsführerschein

Ran ans Gemüse: GVG Rhein-Erft unterstützt ErnährungsführerscheinPulheim: Die GVG Rhein-Erft unterstützt bereits zum vierten Mal finanziell…

Weiterlesen...

Stadtblatt

Stadtblatt.120

logo                                                                                 

Stadtblatt.120
Pulheimer Stadtblatt

das Nachrichtenmagazin

von Pulheim TV für die Stadt und die Region Pulheim

Skat SpendeBürgermeister Frank Keppeler hat die Spende vom Assistenten der Geschäftsführung, Timo Fastabend, und dem Spielleiter, Köbes Olaf Goebbels entgegengenommen.

Der Mau-Mau-Club Malzmühle Pulheim hat gemeinsam mit der Geschäftsführung des Brauhauses eine Spende in Höhe von 1.111 Euro zugunsten des Fonds Cents für Pänz an Bürgermeister Frank Keppeler übergeben. Die Mau-Mau-Spielerinnen und –Spieler, die sich jeden 2. Mittwoch im Monat zum Kartenspielen in der Malzmühle am Marktplatz treffen, hatten die Idee, das Einsatzgeld von jeweils 3 Euro pro Person einem guten Zweck zuzuführen. 557 Euro sind auf diese Weise zusammengekommen. Um die närrische Zahl von 1.111 Euro jahreszeitlich bedingt zusammen zu bekommen, hat das Brauhaus den Betrag um 554 Euro aufgestockt. 

Bei der Übergabe bedankte sich Bürgermeister Frank Keppeler beim Assistenten der Geschäftsführung, Timo Fastabend, und dem Spielleiter, Köbes Olaf Goebbels, für die großzügige Spende: „Ich freue mich sehr, dass der Mau-Mau-Club mit seiner gelungenen Aktion dazu beiträgt, dass Kindern und Jugendlichen aus einer Notlage geholfen werden kann.“

12 bis 25 Spielerinnen und Spieler treffen sich regelmäßig einmal im Monat mittwochs von 19 bis 21 Uhr in der Malzmühle zum Karten spielen. Wer mitmachen möchte, ist herzlich willkommen. Bei der Siegerehrung bekommt der Erstplatzierte des Abends den Königsdeckel überreicht, den er als Wanderpokal bis zum nächsten Spielabend behalten darf. 

Der Fonds Cents für Pänz stellt Kindern und Jugendlichen, die selber oder deren Eltern sich in einer vorübergehenden oder dauernden finanziellen oder sozialen Notlage befinden, finanzielle Mittel zur Verfügung, um ihnen die Teilnahme an pädagogisch sinnvollen und notwendigen Projekten und Maßnahmen zu ermöglichen. Die Maßnahmen sollen geeignet sein, dem Kind oder dem Jugendlichen bei seiner individuellen und sozialen Entwicklung zu unterstützen und zu fördern. Der Fonds steht unter der Patenschaft der KG Blau-Weiß Sinnersdorf und wurde von der Gesellschaft 2006 initiiert. Mittel können Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen dem Fonds zuweisen. Er wird treuhänderisch vom Jugendamt der Stadtverwaltung verwaltet und unterliegt der Prüfung des städtischen Rechnungsprüfungsamtes.










fTeilen
11
Pin It