City-News

Dressurtitel bleiben abermals alle auf dem Sonnenhof

Dressurtitel bleiben abermals alle auf dem Sonnenhof

Dressurtitel bleiben abermals alle auf dem Sonnenhof Isabell Herzogenrath und Jill Karbowiak Springmeister Als die…

Weiterlesen...

Großes Pfingstturnier des RSV Sonnenhof in Frechen-Grefrath

Großes Pfingstturnier des RSV Sonnenhof in Frechen-Grefrath

Springhühner und Dressuramazonen am StartGroßes Pfingstturnier des RSV Sonnenhof in Frechen-Grefrath Zum 21. Mal öffnen…

Weiterlesen...

 Ein Nerd kommt meistens allein

Ein Nerd kommt meistens allein

Eine spannende Bühnenperformance über Liebe, Verrat und Abhängigkeit dargestellt von drei Charakterschauspielern.Die Geschichte spielt in…

Weiterlesen...

Sinnersdorf bereitet sich auf ein Schützenfest der Superlative vor

Sinnersdorf bereitet sich auf ein Schützenfest der Superlative vor

Festliches Wochenende der St. Hubertus-Schützen mit hochrangigem Besuch.Sinnersdorf. In diesem Jahr krönen die Sinnersdorfer-Schützen ihren…

Weiterlesen...

Neue Meistergrade für Dormagener Karateka.

Neue Meistergrade für Dormagener Karateka.

Dormagen/MaintalNeue Meistergrade für Dormagener Karateka.Bild: v.l. Rego Preisendörfer 3.Dan, Thomas Beu 4.Dan, Bernhard Seyfarth 3.Dan,…

Weiterlesen...

Suche

Top-Thema

Vorstand der Großen Pulheimer KG Ahl Häre von 1927 e.V.  wurde bestätigt

Vorstand der Großen Pulheimer KG Ahl Häre von 1927 e.V. wurde bestätigt

Vorstand der Großen Pulheimer KG Ahl Häre von 1927 e.V.  wurde bestätigtBei der diesjährigen Jahreshauptversammlung…

Weiterlesen...

Bürgerentscheid 2017 Friedhofskonzept: Endergebnis

Bürgerentscheid 2017 Friedhofskonzept: Endergebnis

Endergebnis; Hier gehts zu den Einzelheiten der Stadt Pulheim.. Mehr Demokratie e.V. Landesverband NRW Pressemitteilung 24/17 Köln, 25.06.2017Pulheimer Friedhöfe…

Weiterlesen...

„Immer da für die Region“ GVG

„Immer da für die Region“ GVG

„Immer da für die Region“ Tag der Daseinsvorsorge am 23. Juni – GVG Rhein-Erft engagiert sich…

Weiterlesen...

Tierkadaver, Schlachtabfälle illegal entsorgt

Tierkadaver, Schlachtabfälle illegal entsorgt

Schlachtabfälle illegal entsorgtIn der Nähe des Golfplatzes Velderhof und in der Verlängerung der Bruchstraße sind…

Weiterlesen...

Ran ans Gemüse: GVG Rhein-Erft unterstützt Ernährungsführerschein

Ran ans Gemüse: GVG Rhein-Erft unterstützt Ernährungsführerschein

Ran ans Gemüse: GVG Rhein-Erft unterstützt ErnährungsführerscheinPulheim: Die GVG Rhein-Erft unterstützt bereits zum vierten Mal finanziell…

Weiterlesen...

Stadtblatt

Stadtblatt.120

logo                                                                                 

Stadtblatt.120
Pulheimer Stadtblatt

das Nachrichtenmagazin

von Pulheim TV für die Stadt und die Region Pulheim

Polizei FrauZwei Frauen versuchten gewaltsam eine Armbanduhr zu erbeuten.

Ein 78-jähriger Mann aus Bonn wartete am Dienstag (28. März) um 15.20 Uhr auf einen freien Parkplatz auf der Blumachergasse. Eine Frau hielt ihm einen Zettel durch die geöffnete Fahrertür und bettelte damit aufdringlich um Geld. Der Bonner forderte sie auf, sich von dem Fahrzeug zu entfernen. Er stieg aus, kehrte aber kurz darauf zu seinem Auto zurück. Auf dem Weg dorthin bedrängte die Frau ihn mit einer weiteren jungen Frau. Abermals forderte er die Frauen lautstark auf, sich zu entfernen. Als er sich wieder in sein Auto (schwarzer Mercedes) setzte, beugte sich eine der Frauen in sein Auto und versuchte gewaltsam ihm die hochwertige Armbanduhr abzunehmen. Der 78-Jährige setzte sich zur Wehr, zu dem Gerangel kam ein unbekannter Zeuge hinzu und half ihm. Die beiden Frauen flüchteten ohne Beute über die Blumachergasse in unbekannte Richtung. Der Bonner wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Eine der Täterinnen war circa 15 bis 16 Jahre alt und etwa 160 bis 165 Zentimeter groß. Sie hatte lange, schwarze Haare und ein schlechtes Gebiss mit abstehenden Zähnen und trug eine beige Strickjacke. Die zweite Frau war älter als 20 Jahre, etwa 160 bis 165 Zentimeter groß. Sie hatte lange, schwarze Haare und trug einen schwarzen Nicki-Anzug. Beide sprachen "gebrochenes" deutsch. Das Kriminalkommissariat 13 in Hürth bittet den Helfer und weitere Zeugen, sich unter 02233 52-0 zu melden. (wp)
Pin It