banner stadtblatt 532x32 1

25218511.07.2017: Integriertes Klimaschutzkonzept für Pulheim durch Rat beschlossen

Der Rat ist der einstimmigen Empfehlung des Umweltausschusses sowie des Planungsausschusses vom 05.07.2017 gefolgt und hat das Integrierte Klimaschutzkonzept für Pulheim in seiner Sitzung am 11.07.2017 ebenfalls einstimmig beschlossen!

Neben dem Beschluss zum Konzept ist die Verwaltung mit dem Aufbau eines Klimaschutz-Controllings zur Überprüfung des Maßnahmenfortschritts beauftragt worden. Außerdem soll ein Förderantrag beim Projektträger Jülich, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit zur befristeten Einstellung einer Klimamanagerin/eines Klimamanagers gestellt werden. Die Klimamanagerin/der Klimamanager soll die Umsetzung des Konzeptes begleiten. Der vollständige Bericht zum Integrierten Klimaschutzkonzept kann unten eingesehen werden.

In einer Abschlussveranstaltung soll das Integrierte Klimaschutzkonzept für Pulheim der interessierten Öffentlichkeit und all denen vorgestellt werden, die an der Erarbeitung mitgewirkt haben. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 31.08.2017 um 18:00 Uhr im Kleinen Saal des Kultur- und Medienzentrums statt.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich bei dieser Veranstaltung über das wichtige Thema zu informieren und an der Umsetzung des Konzeptes mitzuwirken.

Die Erarbeitung des mit Bundesmitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) geförderten Integrierten Klimaschutzkonzeptes für Pulheim hatte im September 2016 begonnen. Nach ca.einem Jahr Erarbeitungsphase unter intensiver Öffentlichkeits- und Akteursbeteiligung liegt nun der Endbericht des Konzeptes vor. Wesentlicher Bestandteil des Konzeptes sind 34 zielführende und grundsätzlich umsetzungsfähige Maßnahmen, die dazu beitragen sollen, die Klimaschutzziele zur Eindämmung des CO2-Ausstoßes zu erreichen.

Folgende Klimaziele sollen erreicht werden:

Die Treibhausgasemissionen sollen von 6,2 t/ Einwohner im Referenzjahr 2015 auf 4,4 t /Einwohner im Jahr 2030 und 1,7 t /Einwohner im Jahr 2050 reduziert werden.


Die CO2-Emissionen im Stadtgebiet Pulheim sollen ausgehend von 2015 um 30 Prozent bis zum Jahr 2030 und um 73 Prozent bis zum Jahr 2050 reduziert werden.


Der Endenergiebedarf soll bis zum Jahr 2030 um 19 Prozent und bis zum Jahr 2050 um 54 Prozent gesenkt werden.


Die o.g. 34 Maßnahmen wurden im Konzeptbericht in Form von Maßnahmensteckbriefen im Kapitel 8 „Maßnahmenkatalog“ konkretisiert und, sofern möglich, u.a. mit Angaben zu Kosten, Treibhausgaseinsparpontentialen und Laufzeiten hinterlegt. Im Hinblick auf die zukünftige Umsetzung von Maßnahmen sollen die Maßnahmensteckbriefe den entsprechenden Gremien aus Politik und Verwaltung als Entscheidungsgrundlage für eine weitere Priorisierung dienen.
Pin It

Suche