banner stadtblatt 532x32 1

GVG Azubis 2017 18 033 KL
GVG Azubis 2017 18 033 KL
Start ins Berufsleben 
Drei Auszubildende starten bei der GVG Rhein-Erft ins Berufsleben

Hürth. Am 1. August haben drei junge Menschen ihren ersten Arbeitstag beim regionalen Energieversorger in Hürth. Sie werden in drei verschiedenen Ausbildungsberufen geschult – als Industriekauffrau, Mechatroniker und Anlagenmechaniker.

Die erste Woche steht für die Neulinge im Berufsleben ganz im Zeichen des Kennenlernens. Nach der offiziellen Begrüßung durch Werner Abromeit, Geschäftsführer der GVG Rhein-Erft wurden die jungen Erwachsenen von ihrer neuen Kollegin Mergime Hyseni, Auszubildende im zweiten Lehrjahr, durch das Unternehmen geführt und bekamen so erste Eindrücke in ihren zukünftigen Arbeitsalltag. “Ich kann mich noch sehr gut an meinen ersten Tag erinnern. Das ist nun schon zwei Jahre her. Die Ausbildung macht sehr viel Spaß, aber man muss schon eigenständiger als in der Schule arbeiten und sich gut konzentrieren können“, erklärt die junge Frau ihren neuen Kollegen.

Die drei neuen Azubis haben sich im Bewerbungsverfahren gegen mehr als 80 Mitbewerber durchgesetzt. „Die große Anzahl von Bewerbungen, die wir jedes Jahr bekommen, freut uns und zeigt, dass wir als Ausbildungsbetrieb einen guten Ruf genießen“, freut sich Werner Abromeit, Geschäftsführer der GVG Rhein-Erft.

David Poltarakow, neuer kaufmännischer Auszubildender wird von nun an die Abteilungen in der Verwaltung der GVG Rhein-Erft kennenlernen. Vom Einkauf bis zum Kundenservice wird er zweieinhalb Jahre lang auf seinen Berufsabschluss vorbereitet. „Ich freue mich, dass ich den Ausbildungsplatz bei der GVG Rhein-Erft bekommen habe. Hier bietet sich mir eine tolle Perspektive“, so David Poltarakow.

Und auch die beiden technischen Auszubildenden Maximilian Wild, der als Anlagenmechaniker startet und Robin Mußmann, der zum Mechatroniker ausgebildet wird, blicken gespannt auf den Start ins Berufsleben. Die Energiewirtschaft ist eine sehr interessante und zukunftssichere Branche – gut ausgebildete Leute in technischen Berufen sind in Deutschland aktuell Mangelware.

Mit den drei „Neuzugängen“ bildet die GVG Rhein-Erft nun insgesamt acht junge Menschen aus und bereitet sie auf ihr zukünftiges Berufsleben vor.

Starker Arbeitgeber und Ausbilder

Die GVG Rhein-Erft bietet als regionales Energieversorgungs-unternehmen im Rhein-Erft-Kreis mehr als 100 Menschen aus der Region einen sicheren Arbeitsplatz. „Die Ausbildung und Förderung junger Mitarbeiter hat für die GVG Rhein-Erft einen hohen Stellenwert, deshalb sind wir seit vielen Jahren ein Ausbildungsbetrieb für unterschiedliche Berufsbilder“, betont Werner Abromeit bei der Begrüßung der neuen Auszubildenden.


Zum Unternehmen GVG Rhein-Erft

Die Gasversorgungsgesellschaft mbH Rhein-Erft (GVG Rhein-Erft) mit Sitz in Hürth-Hermülheim ist ein kommunal verankertes Unternehmen und der regionale Erdgasversorger für den Rhein-Erft-Kreis sowie die nördlichen, westlichen und südlichen Stadtgebiete von Köln. Das Unternehmen wurde 1956 gegründet und beschäftigt heute rund 100 Mitarbeiter. Das Erdgasnetz hat eine Länge von ca. 1.670 km und stellt somit eine zuverlässige Erdgasversorgung für ca. 84.000 Kunden sicher. Ein umfassender, persönlicher Service steht dabei im Mittelpunkt.

Die GVG Rhein-Erft engagiert sich konsequent für den Ausbau erneuerbarer Energieerzeugung und die Erhöhung der Energieeffizienz, um die Energiewende in der Region voranzutreiben.


BU (von li nach re):

Maximilian Wild, Mergime Hyseni (Auszubildende im 2. Ausbildungsjahr), Robin Mußmann und David Poltarakow; vorne GVG-Geschäftsführer Werner Abromeit
Pin It

Suche