Start Radrennen
Start Radrennen
Am Samstag, den 03. September wird die diesjährige Austragung des Traditionsrennen „Wappen von Pulheim“ stattfinden. Der Rennverlauf wird wie in den vergangenen Jahren die übliche Strecke entlangführen: über Mansteden, Geyen und zurück nach Pulheim. Dabei sah es bis Anfang dieses Jahres noch düster für die Organisatoren des Rennens aus: aufgrund der neu erschlossenen Baugebiete zwischen Pulheim und Geyen war lange unklar, ob es organisatorisch möglich sein würde, das hohe Verkehrssaufkommen und rücksichtlose Autofahrer mit vereinsinternen Helfern regeln und besänftigen zu können. Mit großer Hilfe der Stadt Pulheim konnte der Rennverlauf jedoch auch für das Jahr 2017 aufrechterhalten werden können. Die Organisation des Rennens übernimmt in diesem Jahr zum ersten Mal PSC-Fahrer Max Rauer. Der 26-jährige Bauingenieur ist schon lange Teil des Radteams Pulheim und übernimmt die Herkules-Aufgabe von seinem Teamkollegen Thomas Werner, der den Renntag in den letzten 30 Jahren jedes Mal aufs neue perfekt organisiert hat. Rauer hat Spaß daran, die vielen verschiedenen Aufgaben zu übernehmen, weiß jedoch auch um die Komplikationen, die auftreten können: „Es gibt viele Faktoren, die zusammentreffen und passen müssen, aber alles in allem bin ich sehr optimistisch. Meine größte Sorge ist das Wetter“. Im letzten Jahr wurde der Renntag durch starke Regenfälle, orkanartige Böen und daraus resultierende Stürze überschattet.

Der Pulheimer SC legt auch in diesem Jahr großen Wert darauf, Rennen in allen Alters- und Leistungsstufen anzubieten. Viele Vereine in der Region können dies seit einigen Jahren nicht mehr bieten oder verschwinden komplett aus dem Rennkalender – dieser Entwicklung möchte der PSC Einhalt gebieten. Eine innovative Neuerung und eine Reaktion auf urbane Trends ist die Erweiterung des Rennangebotes um ein Fixie- sowie ein Single-Speed-Rennen.

Aus sportlicher Sicht ist ein Hoffnungsträger des Pulheimer SC die doppelte deutsche Meisterin Finja Smekal, die in der Jugendklasse U17 weiblich starten wird. Der Kurs scheint ihr mit einer leichten Steigung sowie langen Zielausgangsgeraden auf den Leib geschnitten zu sein. Eine weitere konstante Leistungsträgerin des Pulheimer SC ist außerdem Isabell Oepen, die in der U13 in der laufenden Saison bereits herausragende 11 Siege einfahren konnte und ihre Altersklasse in Nordrhein-Westfalen deutlich dominiert. Zuletzt gelang ihr ein Sieg beim „BSR Radsporttag“ in Stolberg.  
Pin It

Suche