Top-Thema

Girls’Day 2017: Mädchen voller Energie

Girls’Day 2017: Mädchen voller Energie

Girls’Day 2017: Mädchen voller Energie, GVG Rhein-Erft bietet Mädchen Einblick in „Technik-Beruf“ Ein technischer Beruf…

Weiterlesen...

GVG: Basteln für Muttertag. Noch Restplätze fürs Basteln mit Elli.

GVG: Basteln für Muttertag. Noch Restplätze fürs Basteln mit Elli.

GVG: Basteln für Muttertag Noch Restplätze fürs Basteln mit ElliHürth: Noch kein Muttertagsgeschenk? Dann aber…

Weiterlesen...

Bunt statt Bla!

Bunt statt Bla!

Bunt statt Bla! – Der Videoaufruf für den Protestmarsch am 22. April 2017 in der…

Weiterlesen...

Kostenlos Pedelec ausleihen bei der GVG Rhein-Erft

Kostenlos Pedelec ausleihen bei der GVG Rhein-Erft

Mit Rückenwind in den Frühling – kostenlos Pedelec ausleihen bei der GVG Rhein-ErftZum Frühlingsbeginn startet…

Weiterlesen...

Skate-Events vor dem Medienzentrum

Skate-Events vor dem Medienzentrum

Skate-Events Am Montag, 3. April, ist es wieder soweit! Auf dem Platz vor dem Kultur-und Medienzentrum…

Weiterlesen...

City-News

Wahlbüro im Rathaus, Raum 46, ab Montag, 24. April, geöffnet.

Wahlbüro im Rathaus, Raum 46, ab Montag, 24. April, geöffnet.

Für die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am Sonntag, 14. Mai, ist das Wahlbüro im Rathaus, Raum…

Weiterlesen...

Neue Meistergrade für Dormagener Karateka.

Neue Meistergrade für Dormagener Karateka.

Dormagen/MaintalNeue Meistergrade für Dormagener Karateka.Bild: v.l. Rego Preisendörfer 3.Dan, Thomas Beu 4.Dan, Bernhard Seyfarth 3.Dan,…

Weiterlesen...

Umzug Grundschule Kopfbuche-Informationsabend für Eltern

Umzug Grundschule Kopfbuche-Informationsabend für Eltern

Umzug Grundschule Kopfbuche Informationsabend für ElternDer Umzug der Grundschule Kopfbuche von Stommeln nach Pulheim wird um…

Weiterlesen...

Malteser Schülerprojekt sucht ehrenamtliche Hausaufgabenbetreuer

Malteser Schülerprojekt sucht ehrenamtliche Hausaufgabenbetreuer

Malteser Schülerprojekt sucht ehrenamtliche Hausaufgabenbetreuer. Seit nunmehr fast vier Jahren werden einige Schüler der Hauptschule…

Weiterlesen...

Deutschtest bestanden Flüchtlinge haben Integrationskurse erfolgreich absolviert

Deutschtest bestanden Flüchtlinge haben Integrationskurse erfolgreich absolviert

Dr. Stefan Mittelstedt, Direktor der VHS Rhein-Erft, und Bürgermeister Frank Keppeler haben neun erfolgreichen Teilnehmerinnen…

Weiterlesen...

Suche

Stadtblatt

Stadtblatt.120

logo                                                                                 
staehle_roundet_130x130.png


Banner-Stähle-neu 

Stadtblatt.120
Pulheimer Stadtblatt

das Nachrichtenmagazin

von Pulheim TV für die Stadt und die Region Pulheim

Stadt PulheimAufhebung Vollsperrung Kreisstraße 25 (K25) zwischen Pulheim und Geyen
Mittwoch, 24. August, ist Durchfahrt frei
Pünktlich zum Ende der großen Sommerferien wird die Vollsperrung der Kreisstraße 25 (K 25) zwischen Pulheim und Geyen für die Errichtung eines Kreisels in Höhe der Einfahrt zum Gartenbaubetrieb Wooning und der Erneuerung der Fahrbahndecke bis zum Kreisel in Höhe Pariser Straße aufgehoben. Am Mittwoch, 24. August wird die Durchfahrt frei gegeben. Zuletzt sind im Baustellenbereich neue Laternen aufgestellt und die Markierungen aufgetragen worden. Im Zuge der noch ausstehenden Arbeiten wird eine 300 Meter lange Gabionenlärmschutzwand errichtet. Die Wand wird neben dem gemeinsamen Geh- und Radweg – getrennt durch einen kleinen Grünstreifen – entlang der K 25 errichtet. Zur Auflockerung springt die Wand an sieben Stellen zurück, damit dort Bäume gepflanzt werden können.
Bis zur völligen Herstellung der Gabionenwand ist der Rad-/ Gehweg gesperrt und die bisherige Umleitung für Radfahrer über die Straßen Am Bendacker, Enzianweg und Sonnenallee bleibt vorläufig bestehen.
Der Busverkehr wird ab Donnerstag, 25. August, wieder über die direkte Verbindung zwischen Pulheim und Geyen geführt.
Ab Montag, 22. August, wird die Zufahrt vom Kreisel Pariser Straße/ Sonnenallee/ K25 in die Pariser Straße wegen Straßenbauarbeiten für ca. vier Wochen gesperrt. Eine Umleitungsstrecke ist über die Straßen Am Wiesenhang und Am Lindenkreuz sowie Londoner Straße ausgewiesen. Die Sperrung ist notwendig um die neue Zufahrt Pariser Straße und den neuen Minikreisel in Höhe der Kindertagesstätte, der auch das Neubaugebiet BP 113 erschließt, an die vorhandenen Verkehrsflächen anzubinden.
Seit Anfang März war die Kreisstraße 25 (K 25) zunächst in Fahrtrichtung Geyen gesperrt. Von Juni bis Ende August war eine Vollsperrung erforderlich.
PolizeiZiel der Täter waren Airbags und Navigationssysteme. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

In der Zeit zwischen Mittwoch (29. Juni, 18:00 Uhr) und Donnerstag (30. Juni, 10:00 Uhr) brachen Unbekannte in der Ortslage Pulheim insgesamt sechs Fahrzeuge auf. Bei den von ihnen gewählten Modellen handelt es sich überwiegend um Daimler Benz. Sie standen auf den Straßen An der Kriegershecke (1), Schürgespfad (2) und Stommeler Weg (3). Die Klammervermerke bezeichnen die Anzahl der dort aufgebrochenen Fahrzeuge.

Aus den Fahrzeugen stahlen die Täter die Airbags, das gesamte Multifunktionslenkrad und die Navigationssysteme. Ersten Schätzungen zufolge beträgt der Beuteschaden etwa 15.000,- Euro.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: "Wer hat im tatrelevanten Zeitraum Verdächtige gesehen, die sich an den Fahrzeugen zu schaffen machten?". Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 21 in Bergheim unter Telefon 02233 52-0. (bm)
imageRhein-Erft-Kreis (ots) - Bei der Kontrolle eines Fahrers bemerkten Polizeibeamte frische Unfallspuren an einem Pkw. Angaben dazu machte der Fahrer nicht. 

Zeugen meldeten der Polizei am Dienstag (28. Juni) um 00:00 Uhr einen unbeleuchteten, vorausfahrenden Pkw auf der Venloer Straße. Nach ihren Angaben fuhr der männliche Fahrer in Schlangenlinien. Am Wagen sahen sie einen zerfetzten Reifen. An der beampelten Kreuzung an der Landesstraße 93 sprachen die Zeugen den Mann bei Rotlicht an und warteten auf das Eintreffen der Polizei. Die Beamten überprüften den 89-jährigen Fahrer. Führerschein und Fahrzeugschein händigte er aus. Es lagen keine Hinweise für einen Drogen- oder Alkoholkonsum vor. Ebenso war eine sofortige, ärztliche Versorgung nicht notwendig. 

Angesprochen auf die frischen Unfallschäden und seines Fahrweges, machte der 89-Jährige keine Angaben. Aufgrund des Allgemeinzustandes des Mannes wurde ein Familienangehöriger informiert, der sich weiter um ihn und den Pkw kümmerte. 

Eine Unfallstelle fanden die Beamten bei der anschließenden Absuche in der Ortslage Stommeln nicht. Daher fragt die Polizei: "Wer kann Angaben zu einem Verkehrsunfall mit einem grauen Mittelklasse-Wagen mit Kölner Kennzeichen machen, der sich wahrscheinlich in der Nacht zutrug?". Hinweise dazu nimmt das Verkehrskommissariat in Hürth unter Telefon 02233 52-0 entgegen. (bm)
pol-rek-geschwindigkeit-ist-der-killer-nr-1-rhein-erft-kreisRhein-Erft-Kreis (ots)- Bekanntgabe der Messstellen für den Zeitraum Montag, 11. Januar bis Freitag, 15. Januar.
Mit den ständig stattfindenden Geschwindigkeitsmessungen soll das Geschwindigkeitsniveau insgesamt "gedrosselt" werden. Die nicht angepasste Geschwindigkeit im Straßenverkehr ist immer noch der Killer Nummer 1!
Die Messstellen der 2. Kalenderwoche finden Sie in der Anlage (pdf) und auch im Internet unterwww.polizei.nrw.de/rhein-erft-kreis/artikel__11594.html. (bm)

11.01.2016 Hürth Rondorfer Straße
11.01.2016 Brühl L 194
11.01.2016 Hürth B 265
12.01.2016 Bergheim Stommelner Straße
12.01.2016 Pulheim L 93
12.01.2016 Frechen Bonnstraße
12.01.2016 Bergheim L 276
13.01.2016 Elsdorf Köln-Aachener-Straße
13.01.2016 Erftstadt Otto-Hahn-Allee
13.01.2016 Kerpen B 264
14.01.2016 Bergheim Alte Windmühle
14.01.2016 Brühl Alte Bonnstraße
14.01.2016 Bergheim B 477
15.01.2016 Kerpen L 277
15.01.2016 Kerpen Höhenweg
15.01.2016 Erftstadt L 495
slide 05Ford GT Video

Köln / Dearborn, Michigan, USA (ots)
-

- Die Frontscheibe und die gläserne Motorraum-Abdeckung im Heck des neuen Supersportlers sind aus diesem sehr dünnen und sehr leichten Spezialglas- Gewichtsersparnis für ein noch agileres Handling des neuen Ford GT- Der US-amerikanische Hersteller Corning hat Gorilla-Glas im Jahre 2007 auf den Markt gebrachtDie Frontscheibe und die gläserne Motorraum-Abdeckung im Heck des neuen Ford GT-Supersportwagens werden - erstmals in einem Serienfahrzeug - aus sogenanntem Gorilla-Glas gefertigt. Gorilla-Glas ist ein sehr dünnes, sehr leichtes und dennoch sehr widerstandsfähiges Spezialglas, das der US-amerikanische Hersteller Corning im Jahre 2007 unter dem Produktnamen "Gorilla Glas" insbesondere für Anwendungen in der Unterhaltungselektronik - als Abdeckglas für Displays tragbarer Elektrogeräte mit Touchscreens - auf den Markt gebracht hat. Im Zuge der Entwicklung des neuen Ford GT prüften Ford-Ingenieure die konsequente Verwendung von innovativen Leichtbau-Materialien und stießen dabei schnell auf Gorilla-Glas. Nachdem diese Glas-Technologie für die Verwendung im Ford GT gründlich getestet worden war, entwickelte Ford zusammen mit Corning das entsprechende Serien-Produkt für den neuen Supersportler.

Die Gorilla-Glas-Technologie

Eine herkömmliche Windschutzscheibe besteht aus zwei laminierten Glasschichten. Dieses Zwei-Schichten-Glas war ursprünglich von Henry Ford in den USA eingeführt worden und kommt seit fast einem Jahrhundert in der Automobilindustrie zum Einsatz (Verbundsicherheitsglas).

Gorilla-Glas, der Hersteller spricht in diesem Zusammenhang von Hybrid-Glas, ist dagegen mehrschichtig - bestehend aus einer widerstandsfähigen äußeren Schicht, einer schall-absorbierenden Zwischenschicht und einer weiteren stabilisierenden Innenschicht. Dennoch ist das Gorilla-Glas für den neuen Ford GT nur zwischen drei und vier Millimeter dick, vergleichbares konventionelles Verbundglas dagegen zwischen vier und sechs Millimeter.

Unter dem Strich heißt dies: Die Gorilla-Glas-Frontscheibe und die Gorilla-Glas-Motorraum-Abdeckung des neuen Ford GT sind trotz der verschiedenen Glas-Schichten zwischen 25 und 50 Prozent dünner - und damit um 12 Pounds (circa 5,4 Kilogramm) leichter - als vergleichbare Produkte aus konventionellem Glas. Hinzu kommen Vorteile bei der Kratz- und Bruchfestigkeit.

Für den Fahrer des neuen Ford GT wirkt sich der Gewichtsvorteil des Gorilla-Glases in einem noch besseren Handling aus - denn ein geringeres Fahrzeuggewicht bedeutet grundsätzlich agilere Fahreigenschaften.

"Gorilla-Glas ist ein gutes Beispiel dafür, wie Ford mit Lieferanten zusammenarbeitet, um Innovationen in allen Bereichen unseres Geschäfts anzustoßen", sagte Hau Thai-Tang, Ford Group Vice President, Global Purchasing. "Der Ford GT setzt neue Maßstäbe in Bezug auf das Verhältnis zwischen Leistung und Gewicht. Wir freuen uns auf die Anwendungen dieser großartigen neuen Glas-Technologie".

Wendell Weeks, CEO, Corning Incorporated, erklärte: "Diese erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ford hilft uns dabei, innovative Lösungen für neue Einsatzbereiche zu finden. Ford hat den Wert unserer gewichtsparenden Glas-Technologie erkannt und die Ressourcen für eine reale Produktionsanwendung ausgeschöpft. Unser Gorilla-Glas überstand tausende Stunden Haltbarkeitsprüfung und wird nun erstmals in einem Serienfahrzeug eingesetzt. Wir freuen uns, diese Innovation von Beginn an begleiten zu können".

Der neue Ford GT

Der neue Ford GT-Supersportwagen steht an der Spitze des High-Performance-Modellprogramms von Ford - er hat eine aerodynamisch ausgefeilte Kohlefaser-Karosserie und setzt neue Standards in puncto Leichtbau und EcoBoost-Motorentechnologie. Mit einer Leistung von mehr als 600 PS ist sein 3,5-Liter-Sechszylinder-Bi-Turbo das bisher stärkste EcoBoost-Serienaggregat überhaupt. Die Kraftübertragung an die Hinterräder übernimmt ein siebengängiges Ford PowerShift-Doppelkupplungsgetriebe. Hochmoderne, besonders leichte Verbundwerkstoffe kommen zum Einsatz. So besteht zum Beispiel die Sicherheitszelle ebenso wie die Karosserie aus Kohlefaser, die vorderen und hinteren Rahmenstrukturen werden aus Aluminium gefertigt. Das Ergebnis: Der Ford GT überzeugt mit einer atemberaubenden Beschleunigung, einem präzisen Handling, standfesten Bremsen und höchsten Sicherheitsstandards.

Der neue Ford GT kommt voraussichtlich Mitte des kommenden Jahres auf den Markt. Die Rennversion des neuen Ford GT wird bereits am 17. April 2016 in Silverstone/Großbritannien zum Einsatz kommen und damit erstmals auf einer europäischen Rennstrecke.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Motorrollerfahrer (Leichtkraftrad) stürzte beim Abbiegen. Ein Zeuge verständigte die Rettungskräfte.

1 polizeipressestelle-rhein-erft-kreis-pol-rek-61-jaehriger-unbelehrbar-pulheimDer 33-Jährige bog am Sonntag (8. März) um 14:40 Uhr von der Von-Werth-Straße nach rechts auf die Bonnstraße ab. Er verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Ein Zeuge (50) kümmerte sich sofort um den Verletzten. Der 33-Jährige kam mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Angehörige kümmerten sich um sein Fahrzeug. (ha). Landrat Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die an Gehhilfen gehende Frau konnte einen Sturz vermeiden und ihre Geldbörse retten.

Die 60-Jährige ging auf dem Gehweg an der Kölner Straße in Sinnersdorf. Sie hielt zum Tatzeitpunkt (Mittwoch, 11. März, 12:15 Uhr) ihre Geldbörse in der Hand. Von hinten kam ein Radfahrer und griff nach ihrer Geldbörse, sie hielt sie aber so fest, dass der Diebstahlsversuch misslang. Dabei stieß der Radfahrer gegen die Frau, dass sie fast zu Boden fiel. Der Radfahrer fuhr davon. Sein Herrenrad war silbern und hatte schwarze Lenkerhörnchen. Er selbst war etwa 180 Zentimeter groß, sehr schlank und bekleidet mit einer blauen Jeans, einem grauen Kapuzenpullover, dessen Kapuze über seinen Kopf gezogen war und Handschuhe.
Zeugenhinweise bitte an das Kriminalkommissariat 21 in Bergheim, Telefon 02233 52-0. (ha). Landrat Rhein-Erft-Kreis

PolizeiFußgänger von Pkw angefahren - Pulheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Der Fahrzeugführer entfernte sich. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag (17. Februar, 18:50 Uhr) an der durch Ampel geregelten Einmündung Auf dem Driesch / Farehamstraße / Christianstraße. Ein 21-jähriger Fußgänger überquerte die Farehamstraße in Richtung Christianstraße. Nach eigenen Angaben zeigten die Fußgängerampeln Rotlicht. Da er jedoch kein Fahrzeug wahrnahm, überquerte er die Fahrbahn im Einmündungsbereich. Als er die Fahrbahn fast überquert hatte, näherte sich ein Pkw von der Straße Auf dem Driesch und bog nach links in die Christianstraße ab. Das Fahrzeug stieß gegen den 21-Jährigen, der zu Boden fiel. Der Pkw hielt an und es kam zu einer kurzen Diskussion zwischen den Unfallbeteiligten. Als der 21-Jährige die Polizei hinzurufen wollte, stieg der Pkw-Fahrer in sein Fahrzeug und fuhr in Richtung Christianstraße davon. Der 21-Jährige blieb leichtverletzt zurück.

Er beschrieb den Fahrer als 35-40 Jahre alt mit "südländischem" Aussehen. Es handelte sich um einen Ford Kombi in dunkelgrau oder dunkelblau. Der 21-Jährige war als Tiger verkleidet. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 1,64 Promille.

Die Polizei sucht Zeugen. Diese melden sich bitte beim Verkehrskommissariat in Hürth, Telefon: 02233 52-0. (ab)
POL-REK: Pkw-Fahrer schwerverletzt - Pulheim

pol-rek-pkw-fahrer-schwerverletzt-pulheimRhein-Erft-Kreis (ots) - Der 43-Jährige geriet mit seinem Fahrzeug auf den Gegenfahrstreifen und stieß mit einem Entgegenkommenden zusammen.
Der Verkehrsunfall ereignete sich Dienstagmorgen (27. Januar, 05:20 Uhr) auf der Sinnersdorfer Straße (Landesstraße 183). Ein 43-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die Sinnersdorfer Straße in Richtung Sinnersdorf zwischen der Autobahnausfahrt und dem Kreisverkehr. Er geriet aus bisher ungeklärter Ursache ins Schleudern und auf den Gegenfahrstreifen. Dort stieß er mit dem Pkw des entgegenkommenden 39-Jährigen zusammen. Der 43-Jährige wurde schwerverletzt und später in eine Universitätsklinik gebracht. Es bestand Lebensgefahr. Der 39-Jährige verletzte sich leicht und wurde in ein Krankenhaus gefahren. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Landesstraße komplett für den Verkehr gesperrt. (ab)

POL-REK: Mercedes Benz A-Klasse gesucht - Pulheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein Neunjähriger wurde nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw verletzt. Der Fahrer des Pkw fuhr in Richtung Jakobstraße davon.
Zwei Neunjährige überquerten am Dienstagnachmittag (27. Januar, 15:15 Uhr) neben einer vorhandenen Fußgängerfurt die Steinstraße von links nach rechts auf Höhe der Kreuzung zur Rathausstraße. Beim Überqueren des folgenden Rechtsabbiegefahrstreifens zur Jakobstraße touchierte der linke Außenspiegel eines aus Richtung Stommeln herannahenden, silbernen Pkw Mercedes Benz A-Klasse einen der Beiden. Der Schüler stürzte leicht verletzt auf die Straße. Der Pkw fuhr weiter in Richtung eines Verbrauchermarktparkplatzes auf der Jakobstraße und der Verletzte lief nach Hause. Zeugen informierten die Polizei.
Die Beamten fanden an der Unfallstelle ein herausgebrochenes, linkes Spiegelglas des Unfallfahrzeugs, stellten es sicher und fertigten eine Verkehrsunfallanzeige.
Der Fahrer des Pkw war etwa 40 Jahre alt und schlank. Er und weitere Zeugen werden zur Rekonstruktion des Verkehrsunfalles gebeten, sich unter Telefon 02233 52-0 beim Verkehrskommissariat in Hürth unter Telefon 0223 52-0 zu melden. (bm)






01 polizeipressestelle-rhein-erft-kreis-pol-rek-paketbote-nach-verkehrsunfall-gesucht-pulheimPOL-REK: Jaguar "Land Rover" gestohlen - Pulheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Polizei hofft auf die Mithilfe aus der Bevölkerung.


In der Zeit zwischen Mittwoch (14. Januar, 19:00 Uhr) und Donnerstag (15. Januar, 08:00 Uhr) stahlen Unbekannte einen hochwertigen Geländewagen. Das Fahrzeug parkte in der Einfahrt eines Hauses an der Straße Im Schildchen. Der Jaguar "Land Rover" war grau lackiert und trug die Kennzeichen BM-PJ560.

Für Hinweise, die zum Auffinden des Pkw führen, ist das Kriminalkommissariat 21 in Bergheim unter Telefon 02233 52-0 für Zeugen erreichbar. (bm)
POL-REK: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden - Pulheim

01 pol-rek-verkehrsunfall-mit-hohem-sachschaden-pulheimRhein-Erft-Kreis (ots)
- Ein LKW kam nach rechts von der Fahrbahn ab und wurde stark beschädigt. Die Ermittlungen hinsichtlich der Unfallursache dauern an.

Eine 40-Jährige befuhr am Donnerstagmorgen (15. Januar) um 06:45 Uhr die Bundesstraße 59 in Fahrtrichtung Köln. Zwischen der Landesstraße 183 und der Anschlussstelle Pulheim-Stommeln befinden sich zwei Fahrstreifen für diese Richtung. Sie befuhr, gefolgt vom Pkw eines 43-Jährigen, den rechten Fahrstreifen. Von hinten näherte sich ein LKW mit einem 44-jährigen Fahrer auf dem linken Fahrstreifen und überholte nach Angaben des 43-Jährigen beide vorausfahrende Pkw. Beim Einscheren nach rechts geriet der LKW gegen den Pkw der 40-Jährigen. Der LKW geriet ins Schleudern, fuhr nach rechts von der Fahrbahn, stürzte um und kam im Gehölz der Böschung zum Stehen.

Die 40-Jährige, sowie der 44-Jährige wurden leicht verletzt. Sie wurden ärztlich versorgt An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt 33.000,- Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Bundesstraße für den Verkehr gesperrt. Die Bergung des LKW wurde durch einen angeforderten Kranwagen unterstützt. Gegen 08:15 Uhr wurde die Bundesstraße wieder freigegeben. (bm)

thumb ADAC01Auto-Kennzeichen-Mitnahme bei Wohnortwechsel
Zum 1. Januar 2015 bei Umzug in anderen Zulassungsbezirk

Verlegt der Fahrzeughalter seinen Wohnsitz in einen anderen Zulassungsbezirk, so hat er ab 1.01.2015 zwei Möglichkeiten:
Er kann wie bisher ein neues Kennzeichen sowie eine neue ZulassungsbescheinigungTeil I beantragen. Dazu ist eine Berichtigung der ZulassungsbescheinigungTeil II notwendig. Die alten Kennzeichen müssen der Zulassungsstelle zur Entstempelung vorgelegt werden.
Alternativ kann der Fahrzeughalter, das alte Kennzeichen bei Wohnsitzwechsel mitnehmen. Das ist der neuen Zulassungsstelle mitzuteilen und die Zulassungsbescheinigung Teil I muss zur Berichtigung der Daten vorgelegt werden.

Ein Fahrzeughalter, der seinen Wohnsitz von München nach Hamburg verlegt, kann somit das Münchener Kennzeichen mitnehmen.
Eine Weitergabe dieses Kennzeichens bei Halterwechsel ist dagegen nicht möglich.

Online-Abmeldung von Fahrzeugen

Wer ab 2015 ein Fahrzeug anmeldet und damit einen neuen Fahrzeugschein erhält, kann sich bei einer zukünftigen Abmeldung den Gang zur Kfz-Zulassungsstelle sparen: Durch das Freirubbeln verdeckter Felder auf den Kennzeichen und im Fahrzeugschein werden Codes sichtbar, die ins Internet eingegeben werden und so das Fahrzeug abmelden. Erst ab 2016 ist auch die Wiederzulassung online möglich. Wer das nicht will, geht weiter aufs Amt.

Alternative Streitbeilegung

Spätestens ab 9. Juli 2015 soll es in allen EU-Mitgliedsstaaten außergerichtliche Streitbeilegungsstellen geben. Sie stehen bei innerstaatlichen sowie grenzüberschreitenden Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern zur Verfügung – etwa bei Streitigkeiten aus dem Kauf von Waren oder der Inanspruchnahme von Dienstleistungen.