Fahndung 2018 01 29 um 13.26.51
Fahndung 2018 01 29 um 13.26.51
Die zwei Beamtinnen und der Beamte hielten sich im Rahmen einer Unfallaufnahme in Kerpen-Brüggen auf der Heerstraße auf, als sich wenige Meter entfernt ein weiterer Verkehrsunfall ereignete.

Am Samstagabend (27.01.2018 21:50 Uhr)beobachtete der Polizeibeamte, wie ein LKW an der Ecke Kirchweg/ Waldstraße rückwärts gegen eine Laterne und eine Mauer fuhr. Das Fahrzeug entfernte sich unvermittelt von der Unfallstelle und fuhr in Richtung Rodderweg fort. Die Polizisten stiegen in den Streifenwagen und folgten dem flüchtigen Fahrzeug. Nach wenigen Metern nahmen sie das Fahrzeug wieder wahr. Der Fahrer hatte das Fahrzeug geparkt und wurde beim Verlassen des Fahrzeugs angehalten und angesprochen. Seine Atemluft roch nach Alkohol. Der Aufforderung, sich auszuweisen wollte er nicht nachkommen. Er verhielt sich von nun an den Polizisten gegenüber aggressiv und setzte seine Drohung, sich gegen alle Maßnahmen wehren zu wollen, in die Tat um. Nachdem der 31- jährige Kerpener sich zur Ermöglichung seiner Flucht losgerissen hatte, wurde er mittels einfacher körperlicher Gewalt gestoppt. Er schlug und trat um sich. Mit Eintreffen weiterer eingesetzter Polizisten konnte der Mann überwältigt und gefesselt werden. Auf der Polizeiwache Kerpen wurde ihm eine Blutprobe entnommen, anschließend wurde er in die Ausnüchterungszelle verbracht. Durch die Rangeleien erlitten die zuerst eingesetzten Polizisten leichte Verletzungen.