banner stadtblatt 532x32 1

polizeipressestelle rhein erft kreis pol rek 180420 3 altkleidercontainer brannten frechenNach dem Konsum von Drogen und Alkohol verursachte ein Mann ohne Fahrerlaubnis einen Verkehrsunfall. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle.

Am frühen Samstagmorgen (21. April) hörte ein Anwohner auf der Heerstraße um 05:50 Uhr einen lauten Knall. Als er aus dem Fenster blickte, sah er einen stark beschädigten Audi A4, der dort auf einem Parkstreifen abgestellt war. Parallel meldete sich ein Taxifahrer über den Notruf 110 bei der Polizei und gab entscheidende Hinweise. Daraufhin konnte der Ford Ka des Unfallverursachers auf dem Parkplatz an der Parksauna stark beschädigt und verlassen aufgefunden werden. Kurze Zeit später erschien eine 40-jährige Frau aus Bedburg bei der Polizei in Bergheim und gab an, den Unfall verursacht zu haben.

Die Polizei reagierte skeptisch und fragte nochmal nach. Daraufhin räumte sie ein, dass ihr 42-jähriger Freund für den Unfall verantwortlich sei. Er habe sie gebeten, sich als Fahrerin auszugeben. Und dafür hatte der Mann einen Grund: Er erschien anschließend ebenfalls auf der Wache. Es stellte sich heraus, dass er vor Fahrtantritt Drogen und Alkohol konsumiert hatte. Zudem besitz er keine Fahrerlaubnis. Er habe auf der Heerstraße die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und sei gegen den Audi A4 geprallt. Dem Unfallverursacher wurden Blutproben entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Der Sachschaden wird auf circa 11.200 Euro geschätzt. (mp)

Social Media
Pin It

Suche