banner stadtblatt 532x32 1

IMG 20180929 WA0043
IMG 20180929 WA0043
Shōbu-Ippon (勝負一本) ist eine traditionelle Form des Karatewettkampfes, die inhaltlich darauf basiert, im Sinne des Karateursprungs seine Kämpfe mit nur einer präzisen und starken Technik Ikken-hissatsu (一拳必殺) zu gewinnen. Dieses Wettkampfsystem wurde bis zum Ende der 80er Jahre vielseitig praktiziert. Mit der Zeit wurden diese Austragungen in zuschauerfreundlicher Form versportlicht, so dass die Kämpfe nun länger dauern, mehr Punkte zur Wertung kommen und Techniken athletischer und anspruchsvoller ausgeführt werden müssen.
In Düsseldorf wurde nun der erste Karate Yamato Cup durchgeführt, der wieder auf das Shōbu-Ippon System ausgerichtet war. Die Besonderheit: Das Turnier galt nur Kindern und Jugendlichen. Der Karateverein SHIRAI reiste mit 13 Startern nach Düsseldorf-Bilk. Darunter Karateschüler von 8 - 16 Jahren, unterschiedlichster Leistungsstände. Trainer Thomas Beu, der gemeinsam mit Patricia Karnberger die Betreuung vor Ort übernahm, ist der Meinung, dass die Wiedereinführung des Shōbu-Ippon auch für die Kinder ein anderes Format bedeute. Fernab von athletischem "Rumgehopse" ginge es hier um die Essenz unserer Kampfkunst. Ein guter Kampfgeist, Konzentration und präzise Techniken seien hier wichtiger als schnell eingesprungende Kicks für die Pressefotos.
Die Shirai-Wettkämpfer, unter denen auch einige ihre Wettkampfprämiere feierten, hatten trotz des ethisch ernsten Hintergrundes gute Laune, eine Menge Spaß in der Gemeinschaft und konnten sich unter den knapp 100 Teilnehmern folgende Platzierungen in ihren Altersgruppen sichern:
1.Plätze: Leandro Torda, David Schäfer, Lena Schielke, Cora Karnberger, Alexia Sauer
2.Plätze: Alper Kiyici, Daniel Mageira, Emely Grösgen
3.Platz: Soheila Khodrawi
4. Plätze: Ben Eberlein, Luna Viehrig, Jonas Blumenthal, Soraya Khodrawi

SHIRAI Dormagen belegte auf diesem Turnier unter den 11 teilnehmenden Vereinen im Dojo-Ranking Platz 2 hinter Taisho Siegburg, die den Wanderpokal ergatterten.
Social Media
Pin It

Suche