289109
289109
Fröhliche Gesichter in der katholischen Grundschule Bachstraße in Pulheim. Die neuen Räume werden offiziell ihrer Bestimmung übergeben.
Zur offiziellen Einweihung des Erweiterungsbaus der katholischen Grundschule Bachstraße in Pulheim konnte Bürgermeister Frank Keppeler die Schulgemeinde mit 300 Schülerinnen und Schülern, mit Schulleiterin Ruth Klein, mit dem Lehrerkollegium, den Mitarbeiterinnen der Offenen Ganztagsschule und den Elternvertretern willkommen heißen: „Wir sind froh, dass es uns gelungen ist, dieses wichtige Schulbauprojekt in die Wege zu leiten und fertigzustellen. Der Aufwand hat sich gelohnt. Die Zeit der Provisorien ist vorbei“, so der Bürgermeister. Frank Keppeler bedankte sich beim Architekturbüro Baues, beim Bauleiter, bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des städtischen Immobilienmanagements und der Schulverwaltungsabteilung sowie bei den Schulhausmeistern für ihr großes Engagement.
Entstanden sind zwei weitere Klassenräume, ein Mehrzweckraum zur Aufstellung und Installation von Computern und ein separater Büroraum. Der Fahrstuhl wurde sozusagen um eine Haltestelle erweitert. Die bereits vorhandene Gebäudetechnik wurde genutzt, um das neue Geschoss mit Heizung, Wasser, Strom und EDV-Leitungen zu versorgen. Um die Flucht- und Rettungswege anzupassen, ist eine bereits vorhandene Stahltreppe erweitert worden. Sämtliche Brandschutzmaßnahmen wurden gemäß dem Stand der Technik auf den neuesten Stand gebracht. Die neuen Räumlichkeiten sind von den Nutzerinnen und Nutzern -nämlich den Schulkindern- bereits auf Tauglichkeit überprüft und erobert worden.
Für die Aufstockung- und Erweiterungsmaßnahmen hat die Stadt insgesamt rund 1,15 Millionen Euro investiert. Das Ergebnis kann sich nach Ansicht des Bürgermeisters sehen lassen: „Die Schule ist um moderne Räume ergänzt worden.“
Zu Beginn der Feierstunde hatte der Schulchor die Festgäste mit einem fröhlichen Lied willkommen geheißen und sie anschließend mit einer Zirkusvorführung, an der auch die Schulleiterin mitwirkte, unterhalten. Pfarrer Thomas Kuhl segnete die neuen Räume.