banner stadtblatt 532x32 1

logo stadtblatt neu 8
logo stadtblatt neu 8
Verbraucherzentrale NRW

Energieberatung im Rathaus Pulheim – Ab sofort zweimal im Monat

Wer den Bau eines energiesparendes Hauses plant, seine eigenen vier Wände mit Blick auf Energieeinsparung sanieren oder in der Wohnung ganz einfach Energie und damit Geld sparen will, für den gibt es in Pulheim eine anbieterunabhängige und kompetente Anlaufstelle: Die Verbraucherzentrale NRW bietet im Rathaus eine Beratung in Energiefragen an. Der Energieberater, Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Schlimgen, berät
wegen der hohen Nachfrage ab sofort zweimal pro Monat donnerstagnachmittags von
15 bis 18 Uhr Baufamilien, Althausbesitzer und Mieter. Der nächste Beratungstermine findet nach vorheriger Anmeldung am Donnerstag, 14. Februar (Zusatztermin), im Rathaus Pulheim statt (telefonische Terminabsprache, 02238/ 808 468, Koordinierungsstelle Umweltschutz, Kai Egert). Das Beratungsgespräch ist kostenlos.
Der Termin am 21. Februar ist bereits ausgebucht.

Beraten lassen kann man sich z.B. zu folgenden Themen:
- Bausubstanz erhalten, Wohnkomfort steigern und den Energieverbrauch
senken– sowohl im Neu- wie im Altbau als auch in der Mietwohnung.
- Auswahl des Heizsystems, die Wärmedämmung vom Keller bis zum Dach,
- Möglichkeiten zur Nutzung der Sonnenenergie oder energiesparendes Lüften

Bausubstanz und Heiztechnik sind nicht allein für den Energieverbrauch eines Hauses verantwortlich. Optimales Lüften und Heizen oder dem unnötigen Standby-Verbrauch von Elektrogeräten den Strom abzudrehen, bringt auch für Mieter eine Ersparnis. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW hat eine Reihe von Tipps und Empfehlungen parat. Das Beratungsangebot wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.
Social Media
Pin It

Suche