banner stadtblatt 532x32 1

polizei6
polizei6
Ein 47-jähriger Mann erlitt vermutlich einen internistischen Notfall. Er wurde schwer verletzt in eine Klinik gefahren.

Der 47-Jährige befuhr am Freitagmorgen (12. Juli) um 10:20 Uhr mit seinem Auto die Kreisstraße 24 aus Richtung Pulheim in Richtung Bundesstraße 59. An der Einmündung touchierte er zunächst rechtsseitig die Leitplanke und fuhr geradeaus über die dortige Mittelinsel. Dabei knickte sein Auto die Verkehrszeichen ab. An dieser Stelle stieß er vermutlich gegen das Auto einer weiteren Unfallbeteiligten, welche an der Stelle im Rückstau der Ampel verkehrsbedingt wartete. Daraufhin prallte der Wagen des 47-Jährigen linksseitig die Leitplanke. Erst beim Aufprall gegen den Ampelmast kam sein Wagen zum Stillstand.

Ersten Anzeichen zufolge erlitt der 47-Jährige einen internistischer Notfall, woraufhin er die Kontrolle über seinen Pkw verlor und die oben genannten Schäden entstanden. Zahlreiche Zeugen halfen dem Verletzten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Die verkehrsbedingt wartende Autofahrerin bemerkte offenbar einen Zusammenstoß zwischen ihrem Wagen und dem Verursacherfahrzeug, setzte jedoch ihre Fahrt ohne Angabe ihrer Beteiligung und Personalien fort. Das Verkehrskommissariat in Hürth bittet die Zeugin, sich unter Telefon 02233 52-0 zu melden. (bm)
Social Media
Pin It

Suche