banner stadtblatt 532x32 1

307849
307849
Die Ferien sind zu Ende und somit machen sich wieder jeden Morgen in ganz Pulheim die Schülerinnen und Schüler zu Fuß und mit dem Fahrrad auf den Schulweg. Dazu gehören auch die I-Dötzchen, die oft noch wenig Erfahrung im Straßenverkehr haben. „Ich appelliere an alle Verkehrsteilnehmer, gegenseitig Rücksicht zu nehmen und gerade in der nächsten Zeit auf den bekannten Schulwegen besondere Vorsicht walten zu lassen“, sagt Bürgermeister Frank Keppeler.

Zugleich ist in den kommenden Wochen das städtische Ordnungsamt verstärkt vor Schulen und Kindergärten präsent, um die Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer – auch der Eltern – zu erhöhen. Häufig werden die Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht. Dies führt manches Mal zu kurzen Staus und sogar zu gefährlichen Situationen für Kinder, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad kommen. „Wir werden die Eltern ansprechen und auf Verstöße zunächst aufmerksam machen – also präventiv tätig sein. In der nächsten Woche werden wir dann Verstöße entsprechend ahnden“, sagt Dirk Hagendorf, Leiter der neuen Abteilung „Außen- und Ermittlungsdienst“.

Neue Struktur im Ordnungsamt
Eine solche erhöhte Präsenz in der Öffentlichkeit – auch in den Abendstunden und an den Wochenenden – gehört zu den Aufgaben der fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der durch eine Umstrukturierung zum 1. August 2019 neu geschaffenen Abteilung. Außerdem zählen sämtliche Außendiensttätigkeiten wie der Ermittlungsdienst, die Unterstützung bei Großveranstaltungen, die Kontrolle der Obdachlosenunterkünfte sowie die Verkehrsüberwachung dazu. In den Schulen kümmert sich Dirk Hagendorf, der für die Leitung der neuen Abteilung ins Ordnungsamt gewechselt ist, selbst um die Brandschutzerziehung und Alarmräumungsübungen. Auch die Brandschutzkonzepte und die Fluchtwegepläne werden im jährlichen Rhythmus überprüft. Abteilungsleiter Hagendorf verfügt auf diesem Gebiet als langjähriger Leiter der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr über große Erfahrung und Kompetenz.

Sicherheitsempfinden stärken
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in einem deutlich gekennzeichneten Dienstfahrzeug unterwegs und tragen eine einheitliche blaue Dienstkleidung mit der Aufschrift „Ordnungsamt“. „Durch die neue Struktur im Ordnungsamt wird es gelingen, die Präsenz auf den Straßen zu erhöhen und damit das Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger zu stärken“, fügt Bürgermeister Keppeler hinzu. Denn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der neuen Abteilung werden nicht nur zu Schuljahresbeginn vor Kindergärten und Schulen anwesend sein.
Social Media
Pin It

Suche