banner stadtblatt 532x32 1

EnergieMobil
EnergieMobil
Anhaltender Renovierungsboom und Coronakrise sorgen für lange Wartezeiten bei Erdgas-Netzanschlüssen

Hürth. Die GVG Rhein-Erft kämpft derzeit mit ungewöhnlich langen Wartezeiten bei der Verlegung von Erdgas-Netzanschlüssen. Hintergründe sind die hohen Überträge aus dem letzten Jahr, der ungebrochene Umbau- und Renovierungsboom im weiterhin niedrigen Zinsumfeld, der günstige Netzanschlusspreis und nicht zuletzt deutliche Verzögerungen auf Grund der seit Mitte März eingetretenen Corona-Krise.

„Wir haben derzeit Vorlaufzeiten von rund zwölf Monaten bei der Verlegung eines Erdgas-Netzanschlusses“, bestätigt Pressesprecher Jürgen Bürger die aktuelle Situation bei der Netzanschlussverlegung. „Das heißt, wenn ein Kunde uns heute mit der Verlegung eines Netzanschlusses für ein bestehendes Objekt beauftragt, können wir ihm für die Ausführung frühestens einen Termin im Juni 2021 anbieten. Die starke Auslastung ist für uns und die regionale Wirtschaft natürlich erfreulich, für unsere Kunden jedoch nur schwer nachvollziehbar. Bei „normaler“ Auslastung benötigen wir ca. 16 Wochen zur abschließenden Herstellung eines Netzanschlusses“, so Bürger weiter. „Wir arbeiten daran, die verlängerten Vorlaufzeiten zu kürzen. Deshalb noch einmal unser Hinweis an alle Bauherren und Umsteller, sich frühzeitig zu kümmern. Wir sind jedoch abhängig von den ausführenden Baufirmen, die derzeit – auch ohne Corona – voll ausgelastet sind. Denn auch die Kunden, die mit einer schnellen Verlegung aufgrund einer defekten Heizungsanlage rechnen, müssen wir enttäuschen“, bittet Bürger um Verständnis.

Die GVG Rhein-Erft hat ihre Erdgasnetze in Erftstadt, Frechen, Hürth, Köln-West, Pulheim und Wesseling an die Verteilnetzbetreiberin, die Rheinische NETZGesellschaft mbH (RNG) in Köln, verpachtet. Als Verteilnetzbetreiberin obliegt der RNG die Verantwortung für Herstellung und Betrieb der Gas- und Stromnetze. Die RNG wiederum hat die GVG Rhein-Erft unter anderem beauftragt, in ihrem Namen und auf ihre Rechnung Netzanschluss-Verlegungen für das Erdgasnetz zu übernehmen.



Zum Unternehmen GVG Rhein-Erft:
Die Gasversorgungsgesellschaft mbH Rhein-Erft (GVG Rhein-Erft) mit Sitz in Hürth-Hermülheim ist ein kommunal verankertes Unternehmen und der regionale Erdgasversorger für den Rhein-Erft-Kreis sowie die nördlichen, westlichen und südlichen Stadtgebiete von Köln. Das Unternehmen wurde 1956 gegründet und beschäftigt heute rund 100 Mitarbeiter. Das Erdgasnetz hat eine Länge von ca. 1.700 km und stellt somit eine zuverlässige Erdgasversorgung für ca. 80.000 Haushalte sicher. Im Mittelpunkt steht dabei ein umfassender und persönlicher Service. Die GVG Rhein-Erft engagiert sich konsequent für den Ausbau erneuerbarer Energie und die Erhöhung der Energieeffizienz, um die Energiewende in der Region voranzutreiben.
Social Media
Pin It

Suche