banner stadtblatt 532x32 1

830e0eca.f67aff82Drei Auszubildende starten bei GVG Rhein-Erft ins Berufsleben
Bei der GVG Rhein-Erft beginnt in dieser Woche für drei junge Menschen ein neuer Lebensabschnitt. Sie starten mit ihrer Ausbildung zum Industriekaufmann, Anlagenmechaniker und Elektroniker.
Die Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik ist neu im Ausbildungsportfolio der GVG. Der 18-jährige Lasse Edeler freut sich nach seinem Abitur auf abwechslungsreiche und spannende Aufgaben in der Praxis. Im Laufe seiner dreieinhalbjährigen Ausbildung wird er lernen, komplexe energietechnische Anlagen sowie elektronische Steuer- und Regelsysteme zu installieren wie sie zum Beispiel bei der Raumklimaregelung, aber auch bei Alarmanlagen- oder Türkontrollsystemen benötigt werden. Diese Anlagen müssen später geprüft und gewartet werden. Das Berufsbild umfasst also einiges mehr als „nur“ die Montage von Steckdosen und Lichtschaltern oder Sicherungen. Auch die beiden anderen „Neuzugänge“ Marc Geuer (Anlagenmechaniker) und Mohamed Odri (Industriekaufmann) sind hoch motiviert und blicken optimistisch in die Zukunft.

Die neuen GVG-Kollegen haben sich im Bewerbungsverfahren gegen mehr als 50 Mitbewerber durchgesetzt. „Die große Anzahl von Bewerbungen, die wir jedes Jahr bekommen, freut uns und zeigt, dass wir als Ausbildungsbetrieb einen guten Ruf genießen“, freut sich Werner Abromeit, Geschäftsführer der GVG Rhein-Erft. Die ersten beiden Wochen stehen für die Neulinge im Berufsleben ganz im Zeichen des Kennenlernens – Kollegen, Prozesse, logistische Abläufe und vieles mehr stehen dabei auf der Tagesordnung. Gleich zu Beginn findet eine Projektwoche aller Ausbildungsjahrgänge statt, in der es darum geht, die „Neuen“ ins Team zu integrieren und ihnen den Einstieg zu erleichtern. In Zeiten von Corona natürlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

Starker Arbeitgeber und Ausbilder

Die GVG Rhein-Erft bietet als regionales Energieversorgungsunternehmen im Rhein-Erft-Kreis mehr als 100 Menschen aus der Region einen sicheren Arbeitsplatz. „Die Ausbildung und Förderung junger Mitarbeiter hat für die GVG Rhein-Erft einen hohen Stellenwert, deshalb sind wir seit vielen Jahren ein Ausbildungsbetrieb für unterschiedliche Berufsbilder. Schließlich ist es auch für uns überaus wichtig, zukünftig qualifizierte Arbeitskräfte zu haben“, resümiert Werner Abromeit. Alle acht Auszubildenden kommen aus dem Rhein-Erft-Kreis oder Köln.
Social Media
Pin It

Suche