banner stadtblatt 532x32 1

weibliche C Jugend Hornetsjpg
weibliche C Jugend Hornetsjpg
Wieder Tolles Wochenende für die Jugend der Pulheimer Hornets

Die C - Mädels hatten keinen leichten Start ins Spiel. Nachdem sie zu Beginn 1:3 hinten lagen, konnten sie sich mit einer 5:0 Serie zurück ins Spiel kämpfen. Die erste Halbzeit konnten sie letztendlich mit 12:9 für sich entscheiden. Aber auch zu Beginn der 2. Halbzeit kamen Probleme auf und die Gegner von MTV konnten sich wieder auf eine ein Punkte Führung voran kämpfen. Glücklicherweise gaben unsere Pulheimer Mädels aber nicht so schnell auf. Sie spielten sich wieder nach vorne und hielten diesmal die Führung bis zum Schluss. Mit einem 22:20 Sieg verließen sie zufrieden die Halle.
Kommenden Spieltag soll mit hoffentlich größerem Kader ein ähnlicher Kampfgeist gezeigt und die nächsten Punkte geholt werden.

Die männliche C-Jugend unserer Hornets gegen die zweite Mannschaft von HSG Refrath/Hand gespielt. Nach ersten starken Minuten konnten sie mit 8:0 in Führung gehen. Dann aber durch eine unaufmerksame Abwehr und Problemen mit Einläufern, konnte die HSG Tore erzielen. Allerdings konnten die Hornets durch schnelle Gegenstöße überragende 21 Tore in der ersten Halbzeit erzielen. Obwohl viele Tore gefallen sind, waren die Jungs mit der ersten Hälfte, die durch Fehler in der Abwehr geprägt war, nicht zufrieden. Sie konnten mit 21:9 in die Halbzeit gehen. Nach einer impulsiven Ansprache der Trainer kamen die C-Jugend stark aus der Kabine. Durch gutes Stellungsspiel in der Abwehr und deutlich mehr Konzentration haben sie wenig zugelassen. Die Gegenstöße wurden noch schneller und mit wenigen technischen Fehlern runtergespielt. Nach dem Spiel stand auf der Anzeige 50:13 für unsere Hornets. Mit den dritten Sieg in Folge haben sie eine gute Ausgangslage für die weitere Saison und gute Chancen oben mitzuspielen.

Die weibliche D – Jugend spielte gegen HSG Refrath/Hand 2. Mit starker Abwehrleistung zum Erfolg! Nach nervöser Anfangsphase gingen die Hornets nach 2:41 min 1:0 in Führung. Nach etwas mehr als 5 min. gelang dem Gast durch ein 7m das 1:2. Danach begann die starke Phase der Hornets und sie zogen auf 6:1 weg. Der Gast nahm seine 1. Auszeit nach 12 min. Dank einer starken defensiv und Torwart Leistung ging es mit 9:3 für die Hornets Mädchen in die Pause. Aus dieser kamen dann die Hornets besser raus und legten schnell 2 Tore nach. Nach dem 12:3 wurden die Gäste stärker aber dank guter Abwehr und Torwart Leistung gab es von der 24-31 min. Kein Tor. Erst nach der 2. Auszeit der Gäste fielen wieder Tore. Das Spiel endete 15:6 für die Hornets und damit war der dritte Sieg im dritten Spiel eingefahren!

Am 3. Spieltag spielte die männl. D2 gegen Refrath/Hand.
In der ersten Halbzeit war unser Team der Gastmannschaft deutlich überlegen. Sie zeigten ein abwechslungsreiches, schnelles Spiel, bei dem sämtliche unserer Spieler ihre Torchancen wahrnahmen.
Die Halbzeit endete mit einem Stand von 12:7.
In der zweiten Halbzeit wechselten die Trainer der Hornets viel durch, da sie einen gr0ßen Kader besitzen. Es dauerte etwas, bis sie ihren Rhythmus gefunden hatten, konnten aber dennoch ihren Vorsprung auf 18:9 souverän ausbauen.
Es war ein durchgehend spannendes  Spiel bei dem der gemeinsame Spielfluss unserer Jungs zunehmend harmonischer wurde.

Jugendleiter Louis Drohlshagen der am Wochenende in der Halle war zeigte sich begeistert!
Die ersten Punkte gesammelt – 24:21 Heimsieg gegen Düren

Für die personell massiv angeschlagene 1.Herren des Pulheimer SC ging es am Samstag in das zweite Saisonspiel gegen den Aufsteiger SG GFC Düren 99. Ohne Lars Jäckel, Niclas Waldecker, Bastian Jacoby, Christian Heinen, Michel Geerkens, Julian Bleckat, André Nicklas, Philipp Krull, aber mit den stark eingeschränkten Spielern Jan und Tim Giesen und Fabian Bleckat ging es in ein Spiel, in dem Trainer Kelvin Tacke einige Sorgen hatte.
Das Spiel war von Beginn an sehr zäh bis zum 8:8 in der in der 17. Spielminute konnte sich dementsprechend kein Team absetzen. Doch nun zündeten die Pulheimer zu einem Zwischenspurt und zeigte, dass auch dieses arg gebeutelte Team noch immer zu den besten der Liga gehört. So ging man dann mit einem von Jan Giesen verwandelten Strafwurf und einem Stand von 14:8 in die Pause, und erhöhte nach der Halbzeit direkt auf 16:8.
In der Folge daran passierte erneut unbeschreibliches. Ein absoluter spielerischer Einbruch und ein 2:9 Lauf gegen die Hornets in dem sich das hohe Pulheimer Tempo in der ersten Hälfte zu rächen schien. Auch wenn über weiter Strecken noch immer klare Torchancen herausgespielt wurden und auch die Abwehr weitestgehend gut stand, warf man den Dürener Torhüter Janik Dürselen zum Helden. Doch der 19:18 Anschlusstreffer (48. Spielminute) rüttelte das Hornets-Team wieder wach. Mit dem erfahrenen Martin Mokris auf der Spielmacherposition konnte nun wieder Struktur in das Pulheimer Spiel gebracht werden.
Die Schlussminuten blieben jedoch hektisch, auch weil Düren das Spieltempo extrem erhöhte. Doch man bewahrte einen kühlen Kopf und hielt Düren 2 Minuten vor Schluss mit 22:20 von sich. Der Treffer von Robin Bartsch (der nach der Verletzung von Davide Semeraro kam) zur 3 Tore Führung schien die Vorentscheidung zu sein. Doch Düren drehte nochmals auf und kam nochmals auf 23:21 heran, ehe Fabian Bleckat von Rechtsaußen dann mit dem 24:21 Siegtreffer den Deckel drauf machen konnte.
Sicherlich nicht schön, aber spannend. Am Ende zählt nur: die 2 Punkte bleiben im Pulheimer Sportzentrum und damit ist man die rote Laterne nun los.
In der kommenden Woche geht es dann erneut zuhause um 19:30 Uhr gegen die Fortuna Köln.

Wir wünschen allen angeschlagenen und verletzten Spielern gute Besserung und hoffen am kommenden Samstag auf eure Unterstützung!

Für die Hornets spielten (und trafen):
Middell, Lankert, T.Giesen (alle im Tor), Gottschling (2), Bartsch (3), Semeraro (5), J. Giesen (1/1), Koch (1), Worm (8/1), Bleckat (1), Romberg (1), Mokris (2)
Strafwürfe: Hornets 2/3, Düren 4/4
Zeitstrafen: Hornets 3, Düren 4
Social Media
Pin It

Suche