banner stadtblatt 532x32 1

OriginalbildvomAuffindeortQuellePolizei1
OriginalbildvomAuffindeortQuellePolizei1
OriginalbildvomAuffindeortQuellePolizei3
OriginalbildvomAuffindeortQuellePolizei3
OriginalbildvomAuffindeortQuellePolizei2
OriginalbildvomAuffindeortQuellePolizei2
Die Polizei erhielt Kenntnis über zwei Fahrzeuge, die auf einem Waldweg standen. Wie sich herausstellte, wurden beide in der Nacht zuvor entwendet. Die Polizei sucht Zeugen.


Der Zeuge informierte am Dienstagmorgen (06. Oktober) um 09:45 Uhr die Polizeileitstelle über zwei BMW auf einem Waldweg an der Kreuzung der Landesstraßen 496 und 103. Dort eingetroffen, machten sich die Beamten zunächst ein Bild von der Auffindesituation: An beiden Fahrzeugen standen die Türen offen. Beide kompletten Frontbereiche der Karosserie waren abmontiert (siehe Bilder). Zudem fehlten die Außenspiegel, ein Komplettradsatz, die gesamte Inneraumverkleidung samt Lenkrad, Schalthebeleinheit, Mittelkonsole und die Airbags. Aus den Kofferräumen demontierten die Täter die Bordelektronik. Der Gesamtsachschaden liegt ersten Schätzungen zufolge bei einer hohen, fünfstelligen Eurosumme. Die beiden BMW zog ein beauftragtes Abschleppunternehmen aus dem Wald und stellte sie für weitere erkennungsdienstliche Maßnahmen sicher.

Das weiße BMW Cabrio 420d entwendeten die Täter an der Wohnanschrift der 62-jährigen Eigentümerin in Kerpen auf der Barbarastraße in der Zeit zwischen 21:00 Uhr des Vorabends und 07:30 Uhr am Dienstagmorgen. Den schwarzen BMW 550D XDrive entwendeten die Täter aus der Hauseinfahrt eines 56-Jährigen in Hürth in der Müserstraße. Hier liegt die Tatzeit zwischen 23:00 Uhr des Vortages und 08:00 Uhr am Dienstagmorgen.

Zeugen, die Angaben zu den Diebstählen in Kerpen und Hürth oder auch zu den Vorgängen im Waldgebiet an der L496/L103 machen können, werden gebeten, sich mit den Ermittlern des Kriminalkommissariates 22 in Kerpen unter Telefon 02233 52-0 in Verbindung zu setzen. (bm)
Social Media
Pin It

Suche