banner stadtblatt 532x32 1

riegel vor Logo 1500px
riegel vor Logo 1500px
LKA NRW
Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist im Jahr 2019 mit 26.857 Fällen im Vergleich zum Vorjahr mit 29.904 Fällen landesweit erneut zurückgegangen. Dieser Trend scheint sich auch für das Jahr 2020 fortzusetzten. Helfen Sie mit, damit das so bleibt.



BeratungsanhängerKPO
BeratungsanhängerKPO
Eingriff in die Privatsphäre

In etwa der Hälfte der Fälle bleibt es bei einem Einbruchversuch, weil die Täter nicht in die Wohnungen oder Häuser gelangten oder nichts entwendeten. Dennoch, das Durchwühlen von Schränken und Schubladen ist ein Eingriff in Ihre Privatsphäre. Das wiegt oft schwerer als ein materieller Verlust. Es ist daher wichtig, dass Bürgerinnen und Bürger sich über die Möglichkeiten des Wohnungseinbruchschutzes beraten lassen, um ihren eigenen Wohnbereich besser schützen zu können.

Mit der Kampagne gegen den Wohnungseinbruch schiebt die Polizei in NRW den Tätern - unter Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger - einen Riegel vor.



Kern der Kampagne ist der dreifache Riegel gegen Einbrecher:
Achten Sie auf verdächtige Personen und Situationen.
Rufen Sie im Verdachtsfall sofort die Polizei über 110.
Lassen sie sich neutral und kostenlos von Ihrer Polizei zum Einbruchschutz beraten.


Wichtig:
Einbrecher steigen zu jeder Tageszeit ein. Häufig geschieht es tagsüber, wenn die Bewohner „nur mal kurz weg“ sind. In den Wintermonaten machen sie sich die früh einbrechende Dunkelheit zu nutze. Die Täter haben es eilig und nutzen jede günstige Gelegenheit.

Verbessern Sie den Einbruchschutz Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung
Gemeinsam sicher wohnen! – Einbruchschutz in Mehrfamilienhäusern
Nutzen Sie die Fördermittel des Landes NRW
Informationen für Betroffene eines Einbruchs




Rechtlicher Hinweis zur Verwendung von Texten und Bildern:

Das Land NRW vertreten durch das Ministerium des Innern des Landes NRW, vertreten durch das Landeskriminalamt NRW, dieses vertreten durch den Direktor des Landeskriminalamts NRW, ist Rechteinhaberin der eingetragenen Wort-Bildmarke „Riegel vor!“. Der Schutzbereich der Marke umfasst alle damit in Zusammenhang stehenden Verwendungen mit jeglichen Abwandlungen und Veränderungen. Die Verwendung zu kommerziellen Zwecken ist nur dann erlaubt, wenn das Landeskriminalamt NRW den Benutzer hierzu ausdrücklich lizenziert hat. Ihre Anfrage für eine Lizenzierung können Sie an riegelvor.lka@polizei.nrw.de richten.
Social Media
Pin It

Suche