banner stadtblatt 532x32 1

OriginalbildvomTatortQuellePolizei
OriginalbildvomTatortQuellePolizei
Einbrecher versuchten in einem Fast-Food-Restaurant eine Wand zum Tresorraum zu durchbrechen. Sie entkamen vermutlich ohne Beute und hinterließen einen massiven Sachschaden.

Streifenbeamte erhielten am Donnerstagmorgen (05. November) gegen 08:00 Uhr den Einsatz zu einem Einbruch in ein Fast-Food-Restaurant in der Stiftsstraße. Die Filiale liegt zwischen den Ortschaften Langenich und Kerpen. Unbekannte brachen in der Zeit zwischen 01:00 Uhr und 08:00 Uhr eine Seiteneingangstür auf. Im Kassenbereich öffneten sie gewaltsam die Kassen und entnahmen die Einlagen. Ob sich darin Bargeld befand, ist derzeit unklar. An einem gesondert alarmgesicherten Büro versuchten die Täter an zwei Stellen, sich gewaltsam Zutritt zu verschaffen. Dazu stemmten sie die Wand auf. In einem Technikraum stießen sie mit ihren Arbeiten jedoch auf die in der Wand verbauten Stahlarmierungen, die ein weiteres Vordringen verhinderten.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Täter aufgrund dessen von ihrem weiteren Tatvorhaben abließen und die Flucht ergriffen. Sie hinterließen Sachschäden von mehreren tausend Euro.

Die Ermittler des Kriminalkommissariates 22 in Kerpen hoffen in diesem Fall auf Zeugenhinweise und fragen: Wer hat im tatrelevanten Zeitraum Verdächtige auf dem Gelände gesehen und kann sachdienliche Angaben zu ihnen machen? Hinweise bitte telefonisch unter 02233 52-0. (bm)
Social Media
Pin It

Suche