banner stadtblatt 532x32 1

GVG
GVG
Mädchenzukunftstag – Girls’Day 2021: GVG trotz Pandemie wieder dabei
Am 22. April findet er wieder statt: der seit vielen Jahren etablierte „Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag!“ Pandemiebedingt verläuft dieser Tag in vielen Unternehmen etwas anders als üblich. So auch bei der GVG Rhein-Erft.
Normalerweise erleben an diesem Tag Schülerinnen von Klasse 5 bis 10 die Welt der Technik, des Handwerks, der Ingenieur- und Naturwissenschaften – und das natürlich „live“ vor Ort.
„Tatsächlich können wir auch in diesem Jahr vieles umsetzen wie bisher. Denn die Dreizehnjährige Eva Bonigut aus Hürth wird mit ihrem Vater, einem GVG-Mitarbeiter aus der Technik, beim Wechsel eines Turbinenzählers dabei sein, sich eine von achtzehn Gas-Übernahmestationen erklären lassen und sich das GVG-Blockheizkraftwerk in Wesseling einmal genau ansehen. Anders ist jedoch in diesem Jahr, dass es kein „Schnuppern“ bei der GVG vor Ort geben wird – wie es sonst üblich ist“, so Roswitha Daniels vom Personalmanagement der GVG.
Bereits zum 14. Mal unterstützt die GVG Rhein-Erft den Girls' Day – das weltweit größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen. Ziel ist es, die Neugierde der Schülerinnen für Ausbildungsberufe und Studiengänge mit Schwerpunkt in Mathematik, Informatik und Technik zu wecken. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben bereits mehr als 1,9 Millionen Mädchen daran teilgenommen.
Presse-Information Seite 2 von 2 21. April 2021
GVG Rhein-Erft GmbH
Pressekontakt
Petra Schnütgen
Max-Planck-Str.11
50354 Hürth
Tel. 02233 7909-3098
Fax 02233 7909-5508
E-Mail: presse@gvg.de
Bei der GVG ist man sich der Bedeutung des Girls‘Day bewusst, denn die Beteiligung zählt zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen. „Um den Fachkräftemangel, gerade im technischen Bereich entgegenzutreten, nutzen wir jede Chance, um frühzeitig Potenziale von Kindern und Jugendlichen zu wecken“, bekräftigt Roswitha Daniels das Engagement der GVG in diesem Bereich. „Der Girls'Day ist eine gute Gelegenheit für uns, einen ersten Kontakt zwischen den Schülerinnen und unserem Unternehmen herzustellen. Schließlich stellen wir jedes Jahr neue Auszubildende ein“, so Daniels weiter.
Die GVG Rhein-Erft bietet im Technikbereich Ausbildungsplätze für Mechatroniker, Anlagenmechaniker und Elektroniker an. Weitere Infos unter www.gvg.de

Zum Unternehmen GVG Rhein-Erft:
Die GVG Rhein-Erft GmbH mit Sitz in Hürth-Hermülheim ist ein kommunal verankertes Unternehmen und der regionale Energieversorger für den Rhein-Erft-Kreis sowie die nördlichen, westlichen und südlichen Stadtgebiete von Köln. Das Unternehmen wurde 1956 gegründet und beschäftigt heute rund 100 Mitarbeiter. Über ein Erdgasnetz von ca. 1.720 km Länge liefert die GVG Rhein-Erft jährlich ca. 1,3 Milliarden kWh Erdgas für ca. 80.000 Kunden in den Rhein-Erft-Kreis und nach Köln. Unter der Marke „erftpower“ liefert die GVG in Erftstadt, Bergheim, Bedburg, Elsdorf und Kerpen auch Strom, ausschließlich aus Wasserkraft. Faire Preise sowie ein umfassender, persönlicher Service stehen dabei im Mittelpunkt. Die GVG Rhein-Erft engagiert sich konsequent für den Ausbau erneuerbarer Energieerzeugung und die Erhöhung der Energieeffizienz, um die Energiewende in der Region voranzutreiben.
Social Media
Pin It

Suche