image002
image002
SPD-Direktkandidat Aaron Spielmanns macht sich ein Bild vor Ort

Es waren die schlimmsten Regenfälle der vergangenen Jahrzehnte und das Ausmaß der Katastrophe wird erst Tage später sichtbar sein.

SPD-Bundestagskandidat Aaron Spielmanns verschaffte sich in Bedburg, Frechen und Bergheim einen Überblick über die Schäden, die Tief Bernd mit seinen ergiebigen Regenfällen angerichtet hat. „Mit diesem Ausmaß hatte ich nicht gerechnet“, so Spielmanns, der sich kurzerhand mit Kuchen, belegten Brötchen und Würstchen, sowie Getränken auf den Weg machte und sich bei den Helferinnen und Helfern der Feuerwehren im Erftkreis bedankte. Diese waren auch am Tag nach dem Unwetter noch unermüdlich im Einsatz und zeigten sich über die Wertschätzung des Politikers sehr erfreut. „Schön, dass Herr Spielmanns an uns gedacht hat“, so eine Helferin.

Spielmanns tritt für die SPD im Rhein-Erft-Kreis an und gilt auch im Bund als eines der größten sozialdemokratischen Talente der vergangenen Jahre.

1. Bild: Aaron Spielmanns in Bedburg