banner stadtblatt 532x32 1

20220310 154005
20220310 154005
Karate-Bundestrainer a.D. Toni Dietl überreichte dem Dormagener Verein erneut die Auszeichnung als Kampfkunstschule des Jahres für 2021. Dietl, sei20220311 180148
20220311 180148
ner Zeit mehrfacher Karate-Worldcup Sieger und Träger des silbernen Lorbeerblatts zeichnet hier regional erfolgreiche und nachhaltige Dojo-Arbeit aus. Trotz Pandemie, Mitgliederschwund, Zwangsschließungen und Einbußen in der Sportlerförderung, hat es das Team der Kampfkunstakademie Shirai in Dormagen und Worringen geschafft, die Weichen zuversichtlich zu stellen. Getreu dem Sprichwort "Wer für etwas kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat bereits verloren" stellte sich der Verein im vergangenen Jahr der harten Aufgabe des Wiederaufbaus. Mit Hilfe von Programmen des Landessportbundes wie "Neustart miteinander" und "Extra Zeit für Bewegung" konnte der pandemiebedingten Bewegungsarmut vieler Kinder und Jugendlichen entgegen gewirkt werden. Nun ist es das Ziel des Vereins wieder wirtschaftlich zu arbeiten und seine Mitglieder wie gewohnt individuell zu fördern. In diesem Jahr soll es dann wieder um die Nachhaltigkeit und die positive Prognose für die Zukunft im Breiten - und Leistungssport gehen.

Wer auch Teil der SHIRAI-Familie werden möchte, darf sich jeder Zeit mit der Geschäftsstelle des Vereins in Verbindung setzen: info@shirai.de, www.shirai.de
Social Media
Pin It

Suche