banner stadtblatt 532x32 1

logoBetrüger nutzen das Brandunglück im Krefelder Zoo als Vorwand um Geldspenden einzutreiben.

Am Samstag (18. Januar) gegen 17:30 Uhr fiel einem Zeugen im Nelkenweg ein Mann und eine Frau auf. Die beiden gaben zunächst vor, Studenten zu sein und für den Krefelder Zoo Spenden zu sammeln. Im Verlauf eines Gespräches mit dem Zeugen widersprachen sie sich immer wieder. Hinzu kam, dass beide ein falsches Namensschild trugen und eine Spardose bei sich hatten anstatt einer Sammelbüchse.

Die männliche Person ist 25 bis 30 Jahre alt, 185 Zentimeter groß, von kräftiger Statur und hatte kurzes dunkles Haar. Außerdem hatte er leicht gebräunte Haut und einen Dreitagebart. Er trug dunkle Kleidung, u.a. eine Steppjacke. Die Frau ist ebenfalls 25 bis 30 Jahre alt, 170 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Sie hatte langes dunkles Haar und ihre Haut war leicht gebräunt. Sie trug ebenfalls dunkle Kleidung. Die Kleidung beider war gepflegt. Bede versuchten, einen seriösen Eindruck zu vermitteln.

Bitte seien Sie vorsichtig. Diese Personen sammeln nicht für den Krefelder Zoo. Sollten Sie spenden wollen, dann bitte direkt an den Zoo Krefeld über dessen Webseite. (akl)
pol rek 200120 5 rauschgiftfund bei verkehrskontrolle h rthStreifenbeamte überprüften einen 35-Jährigen, der ein buntes Potpourri aus Drogen dabei hatte.

Die Beamten führten am Freitag (17. Januar) um 23:00 Uhr eine Verkehrskontrolle an der Straße "Im Feldrain" durch, als ein Mercedes Vito trotz eindeutiger Anhaltezeichen zunächst nicht anhielt. Erst etwa 20 Meter dahinter bremste der Fahrer den Wagen und die Beamten überprüften den 35-jährigen Fahrer. Aus dem Fahrzeuginneren stieg Marihuanageruch und der Fahrer zeigte Anzeichen für Drogenkonsum. Der geständige Fahrer gab an, vor Antritt der Fahrt "vier Nasen Amphetamin" genommen und einen Joint geraucht zu haben. Im Wagen befanden sich mehrere Beutel mit Kokain, Amphetamin, Marihuana und Extasy-Pillen (siehe Bild), welches die Beamten neben seinem Führerschein sicherstellten. Ein Arzt entnahm dem Berauschten eine Blutprobe. Damit war die Fahrt für ihn beendet. (bm)
pol rek 200120 6 grab utensilien suchen ihren eigent mer h rthStreifenbeamte überprüften einen 46-Jährigen, der auf der Ladefläche seines LKW verschiedene sakrale Gegenstände mitführte, die offenbar nicht ihm gehörten.

Die Beamten stoppten am Samstag (18. Januar) um 02:30 Uhr auf der Alstädter Straße einen LKW. Der Fahrer stand unter Amphetamineinfluss und konnte keine Fahrerlaubnis aushändigen. Auf der Ladefläche lagen etwa 80 Kilogramm verschiedener Edelmetalle zum Beispiel in Form von einer Marien-Statue. Da die Gegenstände Bruchstellen aufwiesen, gingen die Beamten von einem gewaltsamen Entfernen der Gegenstände von Grabstätten des nahegelegenen Friedhofes an der Brandelstraße in Alt-Hürth aus. Weitere Beamte suchten diesen Friedhof auf und fanden beschädigte Gräber. Die Gegenstände, die auf dem beigefügten Foto zu sehen sind, stellten die Beamten sicher. Das Kriminalkommissariat 23 in Brühl übernahm die weiteren Ermittlungen und richtet sich an die Geschädigten: Wer kann Angaben zu den Gegenständen machen und hat ein berechtigtes Interesse an der Herausgabe selbiger? Berechtigte sollen sich bitte mit einem Eigentumsnachweis an die Dienststelle in Brühl unter Telefon 02233 52-0 wenden. (bm)
Damen DreigestirnD´r Zoch kütt: Die Züge im Stadtgebiet

Pulheim, 17. Januar 2020 – Am 20. Februar 2020 startet mit Weiberfastnacht der Straßenkarneval. Anbei findet sich die Auflistung der Züge mit Zugweg und Startzeitpunkt:
Samstag, 22. Februar 2020:
Ort: Brauweiler
Veranstalter: IG Brauweiler Vereine
Beginn: 14 Uhr
Zugweg: Aufstellung: Helmholtzstraße - Donatusstraße - Mathildenstraße - Klottener Straße - Am Mühlenacker - Richezastraße - Medardusstraße - Mühlenstraße - Bernhardstraße - Pfalzgrafenstraße - Friedhofsweg - Langgasse - Glessener Straße - Ehrenfriedstraße – Bernhardstraße - Auflösung: Bernhardstraße/Pfalzgrafenstraße
Sonntag, 23. Februar 2020
Ort: Dansweiler
Veranstalter: Dansweiler Ortsgemeinschaft
Beginn: 14 Uhr
Zugweg: Aufstellung: Am Grünen Weg - Schiffgesweg - Alte Kirchstr. - Am Blauen Stein - Zum Sonnenberg - Ellostr. - Pattweg - Zehnthofstr. - Wolfhelmstr. - Schiffgesweg - Vochemsweg - Am Beller Weg - Liethenstr. - An der Maar - Ezzostr. - Zehnthofstr. - Auflösung: Lindenplatz/ Halle Zehnthofstraße
Ort: Stommeln
Veranstalter: KG Stommeler Buure
Beginn: 14 Uhr
Zugweg: Aufstellung: Sportplatz Stommeln Hauptstr. - Venloer Str. - Gartenstr. - Am Trappenkreuz - Nettegasse - Trappenbruch - Lindlacher Weg - Bruchstr. - Nettegasse - Josef-Gladbach-Platz - Hauptstr. - Auflösung: Hauptstraße nach Bahnunterführung Ri. Fliestedener Weg

Montag, 24. Februar 2020
Ort: Geyen
Veranstalter: Dorfgemeinschaft Geyen
Beginn: 13 Uhr
Zugweg: Aufstellung: Sinthernerstraße in Richtung Sinthern - Brauweilerstr. - Kreuzstraße – Brauweilerstr. (nach Geyen) - Sinthernerstr. - von-Frentz-Str. - Manstedenerstr. - Römerturm - Römerfeldstr. – Nellesweg – Weilersgrund - Manstedenerstr. – von-Frentz-Str. – von Harff-Str. - Burgstr. -Sinthernerstr. - von-Grass-Str - Auflösung: Jakob-Pohl-Platz (Festzelt)
Ort: Sinnersdorf
Veranstalter: KG Pennebröder
Beginn: 14 Uhr
Zugweg: Aufstellung: Wupperstraße - Chorbuschstr. - Föhrenweg - Brüngesratherstr. - Roggendorferstr. - Pulheimerstr. - Johannesstr. - Paulstr. - Lukasstr. - Peter-Wolff-Str. - Kölner Str. - Auflösung: Stommelner Straße
Dienstag, 25. Februar 2020
Ort: Pulheim
Veranstalter: KG Ahl Häre
Beginn: 12.45 Uhr (der Zug wird gegen 13.30 Uhr an der Hackenbroicher Straße erwartet)
Zugweg: Aufstellung: Unterster Weg / Im Waffental – Hackenbroicher Str. - Paul-Decker-Platz - Steinstr. - Rathausstr. – Venloer Straße – Orrer Straße – Nordring – Worringer Straße – Auf dem Driesch - Auflösung: Farehamstraße/ Rathausstraße
pol rek 190709 1 einbrecher scheiterten an der hauseingangst r kerpenIn der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (15. Januar) hat ein unbekannter Mann versucht, über einen Keller in ein Einfamilienhaus einzubrechen.

Ein älterer Anwohner der Straße "Am Kapellenbusch" beobachtete, wie ein unbekannter Mann um 03:15 Uhr zu seinem Keller ging und von dort in sein Haus leuchtete. Anschließend entfernte sich der Unbekannte wieder. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Mann versucht hatte, ins Haus einzubrechen oder einen Einbruch vorbereitet hat. Laut Zeugenangaben war der Unbekannte zwischen 30 und 40 Jahre alt und 180 bis 190 Zentimeter groß. Er trug eine graue Strickmütze und einen Rucksack. In seiner rechten Hand hielt er ein Werkzeug, vermutlich ein Brech- oder Stemmeisen. In der linken Hand hatte er ein Handy mit eingeschalteter Taschenlampen-Funktion. Das Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Angaben zum Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich telefonisch unter der Rufnummer 02233 52-0 zu melden. (nh)
3763 kuriosesEin 84-Jähriger übersah beim Einbiegen eine andere Autofahrerin.

Der 84-jährige Autofahrer fuhr am Mittwoch (15. Januar) gegen 14:00 Uhr von einem Parkplatz auf der Orrer Straße nach links in den fließenden Verkehr ein. Dabei übersah er eine Autofahrerin (27), die auf der Orrer Straße in Richtung Sinnersdorfer Straße fuhr. Der 84-Jährige touchierte die 27-Jährige so mit seinem Wagen, dass sie ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß sie mit einem 67-jährigen Mercedes-Fahrer zusammen. Durch den Aufprall wurde der Wagen der 27-Jährigen nach hinten geschoben und gegen die Front einer 59-Jährigen Ford-Fahrerin geschoben. Die 27-Jährige wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Die Orrer Straße war während der Unfallaufnahme kurzzeitig gesperrt. Zwei der beteiligten Unfallfahrzeuge wurden abgeschleppt. (akl)
image001Des Einen Leid ist des Anderen Freud…, der Karnevalszug in Stommeln am Sonntag,
23. Februar, muss einen anderen Weg gehen. Ursache hierfür ist eine Baustellen-
Situation am unteren Kattenberg.

Der Zug startet wie immer um 14 Uhr an der Bahnunterführung Hauptstraße.
Bei der Hofburg Haus Schauff zieht er dann rechts weiter über die Venloer Straße,
an der Tankstelle links in die Gartenstraße, dann links weiter Am Trappenkreuz.
Ab dem Kreisverkehr weiter führt der Weg über Nettegasse, Am Trappenbruch,
Lindlacher Weg, Bruchstraße, im Kreisverkehr Nettegasse Richtung Ortsmitte.

Die Stommeler Buure als Veranstalter bedauern, dass der historische Weg über den
Kattenberg nicht verfügbar ist.

Die Anwohner von Venloer Straße, Gartenstraße, Am Trappenkreuz können sich freuen,
Prinz Nils I., Bauer Jonas und Jungfrau Celina mit dem gesamten Karnevalszug vor ihrer
Haustür zu erleben. Feiern Sie kräftig mit!
Bitte stellen Sie sich schon jetzt darauf ein, dass für den Karnevalssonntag an der
„Umleitungsstrecke“ ein absolutes Halteverbot angeordnet werden muss.

Suche