banner stadtblatt 532x32 1

314928Pulheim, 9. Juni 2020 – Kulturschaffende Vereine und Institutionen sowie brauchtumspflegende Vereine, die durch die Coronavirus-Krise wirtschaftliche Einbußen hinnehmen mussten, erhalten kurzfristig Unterstützung. Die Ratsmitglieder haben soeben in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss einstimmig die Einrichtung eines Notfallfonds für Kultur und Brauchtum in Höhe von 20.000 Euro beschlossen. „Damit können Vereine und Institutionen sehr kurzfristig Mittel beantragen, um wirtschaftliche Einbußen, die durch die Coronavirus-Pandemie entstanden sind, abzumildern“, sagt Bürgermeister Frank Keppeler.
Das notwendige Antragsformular ist auf der Homepage der Stadt Pulheim unter www.pulheim.de hinterlegt. Außerdem kann das Formular per E-Mail unter kulturabteilung@pulheim.de angefordert werden. Die Frist zur Antragsstellung endet am 19. Juni 2020. Bereits in seiner Sitzung am 23. Juni 2020 soll der Rat über die Mittelvergabe entscheiden. Die maximale Fördersumme liegt bei 2.000 Euro je Antragsteller.
Fahrrad mit Kennzeichen 2Die Aktion "Kein Fahrrad ohne Kennzeichen!" zur Bekämpfung des Fahrraddiebstahls wird durch die Kreispolizeibehörde fortgesetzt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Rhein-Erft-Kreis haben wieder die Möglichkeit, ihre Fahrräder mit einem Kennzeichen versehen zu lassen. Nachdem aufgrund der Corona-Pandemie die Termine zur Fahrradkennzeichnung vorläufig ausgesetzt wurden, bieten unsere Kollegen in Brühl, Hürth, Wesseling und Pulheim wieder Termine an.

Wir bitten bei der Terminwahrnehmung um die Beachtung nachfolgender Punkte: Tragen Sie bitte einen Mund-Nasen-Schutz, wenn Sie ihr Fahrrad kennzeichnen lassen möchten und bringen Sie das Antragsformular, welches zum Download auf der Internetseite bereit steht, schon ausgefüllt mit.

Außerdem werden Ihre personenbezogenen Daten nicht nur zur Codierung festgehalten, sondern auch, um Besucherströme (Corona) festzuhalten. Die Speicherung wird vier Wochen betragen. Dazu gibt es an den jeweiligen Standorten entsprechende Aushänge.

Der nächste Termin ist bereits am Mittwoch, 17.06.2020 zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr in den Polizeidienststellen Brühl, Wilhelm-Kamm-Straße 49, Hürth, Luxemburger Straße 303 a und Wesseling, Am Neuen Garten 1.

Weitere Informationen und alle weiteren Termine in nächster Zeit finden Sie im Internet unter dem folgenden Link: http://url.nrw/Fahrradkennzeichnung. (bm)
OTS DBvorherRaubMit Lichtbildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei Köln nach einem jungen Mann. Er steht im Verdacht, am Montagvormittag (9. März) eine Seniorin (76) in einer Bankfiliale in Köln-Wahn bestohlen zu haben und anschließend mit seiner Beute geflüchtet zu sein.

Die Ermittler des Kriminalkommissariats 14 bitten um Hinweise zu der Person unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (jk)
pol k 200518 1 k senior zu boden gerissen geschlagen und getreten fahndungsbilderMit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei Köln nach einer etwa 20 bis 35 Jahre alten Frau. Die Unbekannte ist von schlanker Statur und hat lange schwarze Haare. Ihr wird vorgeworfen, am Donnerstagnachmittag (17. Oktober 2019) in der Kölner Innenstadt einen Senior (84) zu Boden gerissen und anschließend geschlagen sowie getreten zu haben. Rettungskräfte brachten den verletzten Rentner zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei Köln sucht dringend Zeugen und fragt:

Wer kennt die auf den Fahndungsbildern gezeigte Frau? Wer kann Angaben zu ihrer Identität oder Aufenthaltsort machen?

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 51, Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Am Tattag war der 84-Jährige gegen 14.30 Uhr auf der Trankgasse unterwegs. In Höhe eines Hotels soll die Gesuchte auf dem Gehweg mit einem E-Scooter an dem Bedburger vorbei gefahren sein. Dabei soll sie ihn angerempelt haben. Der Geschädigte gab zu Protokoll, dass er daraufhin um mehr Rücksicht gebeten habe. Mehrere Zeugen erklärten, dass die Scooter-Fahrerin den betagten Herrn sofort angegriffen hätte. (he)

Suche